Aktuelles Heft - wissenschaft.de
Anzeige

Aktuelles Heft

Januar-Ausgabe 2019

Schöpfer und Zerstörer

Sie haben unseren Planeten geformt, Städte vernichtet und neues Leben geschaffen. Wie Vulkane unser Leben prägen.

Feuer und Asche
Text: Sigrid Krügel
Vulkane faszinieren die Menschheit seit Jahrtausenden. Sie haben unseren Planeten geformt und schaffen noch heute neue Inseln und Lebensräume. Doch mit ihrer zerstörerischen Kraft können sie auch ganze Städte von der Landkarte radieren.
Ein Vulkanausbruch in der Eifel
Text: Sigrid Krügel
Auch in Deutschland haben Vulkane gespuckt. Wissenschaftler listen ein Dutzend Gebiete auf, zwei von ihnen gelten auch heute noch als aktiv: die Eifel und das Vogtland. Ein Vulkanausbruch am Rhein? Möglich wäre es.
Augenblicke
Texte: Peter Laufmann
Ein Preis im Wettbewerb Wildlife Photographer of the Year gilt als wichtigste Auszeichnung für Naturfotografen. Ihre Bilder zeigen die Schönheit, Faszination und mitunter die Gefährdung von Tieren, Pflanzen und Lebensräumen.
Reines Ren
Text: Bernd Hauser / Fotos: Fabian Weiß
Rund um die Arktis leben rund zwei Dutzend Völker vom Rentier. Wie können sie ihre traditionelle Lebensweise trotz Klimawandel, der Bebauung der Tundra und fallender Rentierpreise bewahren? Ein Besuch im Norden Norwegens.
“Klimawandel live“
Interview: Peter Laufmann
Auch wenn der Supersommer 2018 in Deutschland nur ein Hinweis auf die Erderwärmung sein kann, ist anderswo der Klimawandel deutlich spürbar. Wir sprachen mit dem Meereisforscher Dirk Notz über den Sommer in der Arktis. Und warum uns dieser nicht kalt lassen sollte.
Messen, wiegen, schätzen
Text: Henrike Wiemker
Wie viel Eis liegt in der Antarktis? Wie viel davon schmilzt? Wichtige Fragen für die Klimaforschung, die der Wissenschaft aber so einige Schwierigkeiten bereiten. Über die Tücken der Eismessung und was das für die Forscher bedeutet.
Kaviar für alle?
Text: Georg Etscheit
Seit der Handel mit Wildkaviar weltweit geächtet ist, boomt die Störzucht. Hilft das den wilden Stören beim Überleben? Oder wird das „schwarze Gold“ so bald zum Allerweltsprodukt wie Lachs und Garnelen?
Eiweißquelle der Zukunft
Text: Monika Holthoff-Stenger
Hülsenfrüchte haben in Europa kein gutes Image. Zu Unrecht: Als Fleischalternative könnten die Kraftpakete künftig den Eiweißbedarf der Weltbevölkerung decken. Forscher arbeiten daher intensiv an neuen Hülsenfruchtprodukten.
Ein buntes Wunder
Text: Edith Luschmann
Lapislazuli, Safran und das Drüsensekret einer Schnecke sind seit der Antike die wertvollsten Farbmittel der Welt. Sie bezeugen die Macht von Farben – und ihre Allgegenwärtigkeit in der Natur. Um sie zu nutzen, braucht es nur Pflanzen und Mineralien sowie Lust am Experimentieren.
Rotschopf ohne Chemie
Text: Johanna Zielinski
Henna, Kamille, Kastanien – mit diesen Pflanzen haben sich Frauen schon in der Antike den Schopf gefärbt und tun es bis heute. Zu Recht. Denn die Naturfarben verleihen dem Haar nicht nur glänzende Farbe, sondern auch Stärke.
Eine Nacht im Eis
Text: Heiko Schwöbel
Wer sich nach Kälte sehnt, bekommt hier das volle Programm: eine Nacht im Iglu-Hotel in den Bergen, gebaut aus Eis und Schnee.

 

Weitere Themen in der Januar-Ausgabe:

Hammer des Monats: Ein Schulschiff auf dem Holzweg: ein neuer Skandal um die „Gorch Fock“

Nur mal kurz die Welt retten: zu Fuß

Beobachtungstipp: Recycling und Einwegbauten: Nester

Briefe an natur: Grünes Band als Naturmonument, Tiernothilfe stärken, ein Wald für Elefanten, bewahrt die Saline, Höhlentier des Jahres, Langstrecken-Tiertransporte

Fundstücke: Babyboom der Störche, Schlafmaus in Not, Krater unterm Eis, Cäsium im Pilz, Straße erzeugt Strom, keine Entwarnung für Orang-Utans, Orientierung bei Fischen

 

Unsere Ausgabe finden Sie bis zum 17. Januar 2019 im Bahnhofs- und Flughafen-Zeitschriftenhandel. In welchen Geschäften Sie natur erhalten, können Sie hier abfragen. Oder Sie ordern das Heft einfach auf unserem Bestellportal im Internet oder bei der Online-Einzelheftbestellung.

Anzeige

natur | Aktuelles Heft

Aktueller Buchtipp

Anzeige

Grünstoff – der Medientipp des Monats

Wissenschaftslexikon

sel|ten  〈Adj.〉 1 sehr wenig, kaum 2 kaum vorkommend, rar, knapp ... mehr

Gal|lert|pilz  〈a. [–′––] m. 1; Bot.〉 Angehöriger einer Ordnung der Basidienpilze mit meist gallertigen Fruchtkörpern: Tremellales; Sy Zitterpilz ... mehr

Ma|te|rie  〈[–ri] f. 19〉 I 〈unz.; Philos.〉 Urstoff, als Gegenbegriff des Geistes mit den Kategorien der Stofflichkeit, Ausgedehntheit, Teilbarkeit u. Quantität, auch als Grundform der Wirklichkeit betrachtet, Gegenständliches ● Geist und ~ II 〈zählb.〉 1 〈Phys.〉 Stoff, Gegenstände u. Teilchen, aus denen eine Masse besteht (ohne Berücksichtigung einer möglichen Umwandlung von Masse in Energie u. umgekehrt) ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige