Anzeige

Aktuelles Heft

August-Ausgabe 2022

Wald im Wasser

Küstenschutz, Kinderstube und Kohlenstoffspeicher – was Mangroven können.

Wald, der im Wasser wächst
Text: Kurt de Swaaf
Viel Salz, wenig Sauerstoff – Mangrovenbäume können mit diesen Widrigkeiten umgehen. Ihr Wert als Lebensraum, Kohlenstoffspeicher und Küstenschutz ist deshalb unbestritten. Doch davon abgesehen stellen sie die Wissenschaft vor Rätsel.
Tiefseehafen vor Mangroven
Text: Jonas Gerding
Schon heute bedrohen Fischfang und Holzeinschlag einen Mangroven-Nationalpark im Kongo. Der Bau eines angrenzenden Tiefseehafens birgt nun weitere Risiken – ökologische wie soziale. Denn warum sollen die Bewohner die Wälder schützen, wenn es der Staat nicht tut?
Herr der Küste
Text: Fabian Franke / Fotos: Éric Vazzoler
Der steigende Meeresspiegel und Sturmfluten graben Tansanias Inseln die Küste ab.
Mbarouk Omar versucht, seine Heimat zu erhalten – mit Mangroven.
Klagen, um zu schaden
Text: Markus Wanzeck
Immer häufiger werden Umweltorganisationen, Aktivistinnen und Journalisten Opfer von strategischen, oft aussichtslosen Einschüchterungsklagen – die sie wegen langer, teurer Gerichtsprozesse dennoch empfindlich treffen. Eine Gefahr für die Demokratie, die nun auch die EU erkannt hat.
Blackbox Bodensee
Text: Kurt de Swaaf
Mitteleuropas drittgrößtes Binnengewässer durchlebt zurzeit einen radikalen Umbruch – mal wieder. Jetzt jedoch dürften die Veränderungen des komplexen Ökosystems tiefgreifender sein als jemals zuvor.
Auf gute Nachbarschaft!
Fotos und Texte: Thomas Dressler
Wer im südlichen Afrika unterwegs ist, sieht immer wieder große Grashaufen, die scheinbar planlos in Bäumen oder an Masten hängen. Es sind Wohnstätten der Siedelweber – und so mancher Untermieter.
Krach am Kraterrand
Text: Oliver Rast
Die Bauindustrie braucht Beton, doch der Rohstoff Kies wird knapp und sein Abbau zerstört die Umwelt. Naturschützer warnen vor Flächenfraß. Eine Lösung dieses Dilemmas könnte Beton-Recycling sein.
Wo der Honig aus den Bäumen tropft
Text: Diana Laarz / Fotos: Sascha Montag
Wilde Bienen sind widerstandsfähiger als ihre domestizierten Verwandten. Kann die naturnahe Imkerei, wie sie die Zeidler am Fuße des Ural betreiben, ein Vorbild für die Bienenhaltung in Westeuropa werden?
Majas wilde Schwestern
Text: Andrea Mertes
Wo es früher summte und brummte, ist es leise geworden: Der natürliche Lebensraum für Bienen und andere Insekten wird knapp. Was kann man tun gegen das Insektensterben? Eine gute Möglichkeit sind Blühpatenschaften.
Wo die Stille wohnt
Text: Fabian Franke / Fotos: Frank Schultze
Rund um die Müritz in Mecklenburg-Vorpommern gibt es weder Autobahnen noch Großstädte. Dafür viel Wasser, Wald und Stille. Letztere muss man nur finden.
Tod bringt Leben
Text: Ralf Stork
Das Sterben blenden wir in unserer Umwelt oft aus, tote Tiere sehen wir höchstens nach einem Unfall auf der Straße. In den Niederlanden zeigt ein Projekt, wie die Kadaver großer Weidetiere die Artenvielfalt sowie ein ganzheitlicheres Verständnis der Natur voranbringen.

Weitere Themen in der August-Ausgabe:

Hammer des Monats: Ein Paradies – für Müll

Beobachtungstipp: Verwechslungsgefahr: Der Gefleckte Schierling und die Wilde Möhre

Briefe an natur: Steuer auf Einwegverpackungen, Kirchtürme als Zuflucht, Solar-Mobil auf Weltreise, Deutschland rettet Lebensmittel, EU muss Haie besser schützen

Fundstücke: Korallen als Medizin, Mut hilft beim Lernen, Waschbär gesucht, Weitgereiste Hirse, Nashornparadies Indien, Flughörnchen leuchten, Domestikation der Hühner

Cover natur August-Ausgabe 2022Unsere August-Ausgabe finden Sie bis zum 18. August 2022 im Bahnhofs- und Flughafen-Zeitschriftenhandel. In welchen Geschäften Sie natur erhalten, können Sie hier abfragen. Oder Sie ordern das Heft einfach auf unserem Bestellportal im Internet oder bei der Online-Einzelheftbestellung.

Anzeige

natur | Aktuelles Heft

Reizvolle Regionen

Aktueller Buchtipp

natur-Sonderausgabe 2022

Ziemlich beste Freunde
Von der besonderen Beziehung zu unseren Haustieren

Anzeige

Grünstoff – der Medientipp des Monats

Serie: Hervorragend – Junge Menschen und ihr Engagement

Wissenschaftslexikon

Ab|trieb  〈m. 1〉 1 das Abtreiben des Viehes von der Weide 2 Abholzung … mehr

♦ ma|kro|mo|le|ku|lar  〈Adj.; Chem.〉 auf den chem. Reaktionen von Makromolekülen beruhend, die Eigenschaften von Makromolekülen aufweisend

♦ Die Buchstabenfolge ma|kr… kann in Fremdwörtern auch mak|r… getrennt werden.

Schul|map|pe  〈f. 19〉 = Schultasche

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]