Anzeige

Erde + Klima

T. rex beim Spaziergang

Beschwingt – aber erstaunlich langsam

Mit einem Tyrannosaurus rex hätte man offenbar bequem „Gassi gehen“ können: Das Schwingungsverhalten seines langen Schwanzes legt eine überraschend geringe Spazier-Geschwindigkeit nahe... mehr

Anzeige
Strategien im Blick

Klimawandel: Wappnen ist angesagt

Um den Folgen des Klimawandels zu trotzen, können Städte, Wälder und Küsten angepasst werden. Dazu gibt es kluge Konzepte und die Umsetzung hat begonnen, berichtet bild der wissenschaft in der Mai-Ausgabe... mehr

Dinosaurier

T. rex: Wie viele haben jemals existiert?

2,5 Milliarden Individuen könnte es im Lauf der Zeit gegeben haben: Dies ist das Ergebnis von Berechnungen auf der Grundlage einer Einschätzung der Bestandsdichten des Königs der Raubsaurier... mehr

Klimageschichte

Urzeitliche Atmosphäre im Spiegel eines Sees

Vor drei Milliarden Jahren könnten Mikroben intensiv das Treibhausgas Methan freigesetzt haben, wodurch sich die Erde trotz schwächerer Sonneneinstrahlung erwärmte. Dies geht aus der Untersuchung eines indonesischen Sees hervor... mehr

Paläontologie

Flugsaurier mit „menschlichen“ Daumen

Einige „fingerfertige“ Lebewesen können ihre Daumen den anderen Fingern der Hand gegenüberstellen. Das älteste Beispiel dieser Opponierbarkeit haben Paläontologen nun bei einem Flugsaurier entdeckt... mehr

Leserfoto

Wunderwerk Schleimpilz

Ein Auge für die Schönheit im Besonderen bewies natur-Leserfotograf Andreas Witt auf einem Spaziergang, als es dieses Bild eines Schleimpilzes schoss.... mehr

Bild der Woche

Paläobotanik

Wie der Asteroid den Regenwald prägte

Forscher zeigen auf, wie die Katastrophe am Ende der Kreidezeit zur Entstehung der heutigen Pflanzengesellschaft in den Regenwäldern Südamerikas führte... mehr

Interdisziplinäre Studie

Wasserwunder spiegeln spätantikes Klima

Durch die Verknüpfung von historischen mit geochemischen Untersuchungen wirft ein interdisziplinäres Forscherteam Licht auf eine spätantike Klimaveränderung in Norditalien sowie deren kulturelle Wirkung... mehr

Paläontologie

Neuer Raubsaurier: „Der Furchterregende“

Paläontologen präsentieren Llukalkan aliocranianus – den „Furchterregenden mit dem anderen Schädel“. Offenbar besaß der kreidezeitliche Räuber aus der Gruppe der Abelisaurier ein besonders scharfes Gehör... mehr

Anzeige

natur | Aktuelles Heft

Reizvolle Regionen

Aktueller Buchtipp

natur-Sonderausgabe 2020

Das Insekt und sein Mensch
Von unseren Beziehungen zu den Krabbeltieren

Anzeige

Grünstoff – der Medientipp des Monats

Serie: Hervorragend – Junge Menschen und ihr Engagement

Wissenschaftslexikon

Hah|nen|tritt  〈m. 1〉 1 Keimscheibe im Eigelb (Dotter) des Hühnereies 2 〈Vet.〉 fehlerhafte Gangart des Pferdes, bei der es die Hinterbeine (od. nur eins) zuckend u. ungewöhnl. hoch hebt ... mehr

Chor|füh|rer  〈[kor–] m. 3; im altgrch. Theater〉 Anführer des Chors

♦ In|stru|ment  〈n. 11〉 1 Gerät, Werkzeug (bes. für wissenschaftliche Untersuchungen), z. B. Mess~ 2 Musikgerät (Musik~) ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige