wissenschaft.de
Anzeige
Nachgefragt Umwelt+Natur

Haben Regenwürmer Zähne?

Alles an ihnen scheint weich zu sein – aber haben Regenwürmer denn nicht einmal im Maul harte Strukturen? Wie können sie die zähen Blätter fressen, die sie in den Boden ziehen? Ob die Nützlinge vielleicht doch Zähnchen besitzen, klärt eine Expertin... mehr

Umwelt+Natur

Wald: Stickstoff-Schwemme schadet Bodenpilzen

Ob Waldbäume gedeihen, hängt auch von ihren Pilzpartnern im Boden ab. Doch wie sich nun zeigt, reagieren diese besonders sensibel auf die Stickstoffwerte im Boden. Sind sie zu hoch, leiden die Mycorrhiza-Pilze – und mit ihnen auch die Bäume... mehr

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Keine Haie mehr

In den meisten tropischen Korallenriffen fehlen inzwischen die Top-Prädatoren weiter

Neutrino-Signal gibt Rätsel auf

Stammt eine extrem energiereiche Spur im IceCube-Detektor von einem Tau-Teilchen? weiter

Maschinenhirn diskutiert mit Mensch

Künstliche Intelligenz tritt erstmals öffentlich gegen Debattier-Experten an weiter

Beringstraße: Folgenreicher Klimawechsel?

Warmphase vor rund 14.000 Jahren könnte Vorfahren der Indianer nach Alaska getrieben haben weiter

Wissenschaftslexikon

In|nen|raum  〈m. 1u〉 1 von Wänden umschlossener Raum 2 〈Kfz〉 das Innere eines Autos ... mehr

Un|ke  〈f. 19〉 1 〈Zool.〉 Angehörige einer zu den Scheibenzünglern gehörigen Gattung der Froschlurche, die als Schreckreaktion eine bewegungslose ”Kahnstellung“ einnimmt, wobei die grellfarbige Unterseite der Gliedmaßen gezeigt wird: Bombina; Sy Feuerkröte ... mehr

Kü|ret|te  〈f. 19; Med.〉 scharfer Löffel zur Ausschabung der Gebärmutter [<frz. curette ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige