Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Küster, Hansjörg

Am Anfang war das Korn – Eine andere Geschichte der Menschheit

Die zentrale Innovation der Menschheitsgeschichte sei der Beginn des Ackerbaus – daran lässt Hansjörg Küster keinen Zweifel. Allein der Anbau von Kulturpflanzen (nicht die Viehzucht) schuf nach Küster die Voraussetzung für die Sesshaftwerdung des Menschen, denn nun konnte er sich täglich ernähren, ohne umherzuziehen. Ein enormes Bevölkerungswachstum durch die Verbesserung der Lebensbedingungen war die Folge. Die Schrift, Städtebau und Handelswege, all dies habe sich aus der entscheidenden Wende vor 10 000 Jahren entwickelt.

Der Autor, der bereits mit etlichen Werken zur Natur- und Landschaftsgeschichte hervorgetreten ist, wirft zunächst einen Blick auf die Jäger und Sammler, bevor er den Bogen vom frühen Ackerbau in Mesopotamien oder am Mittelmeer über die Züchtung neuer Kulturpflanzen und die Landnutzung im Mittelalter bis zum heutigen globalisierten Handel und Konsum spannt. Er betont, dass der Mensch schon vor Tausenden von Jahren die Wildpflanzen manipulierte, also ein „Zurück zur Natur!“ in der heutigen Zeit Augenwischerei sei. Für selbstverständlich aber solle der Konsument die schier unüberschaubare Vielfalt von Nahrungsmitteln, die in unseren Breiten zur Verfügung stehen, nicht halten.

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Küster, Hansjörg
Am Anfang war das Korn – Eine andere Geschichte der Menschheit
Verlag C.H. Beck, München 2013, 298 Seiten, Buchpreis € 24,95
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Xe|ro|phi|lie  〈f. 19; unz.; Bot.〉 Vorliebe für trockene Standorte (von Pflanzen) [<grch. xeros … mehr

tem|po|ral  〈Adj.; Med.〉 zur Temporalis gehörend, von ihr ausgehend

be|feu|ern  〈V. t.; hat; Mar.〉 1 mit Leuchtfeuern versehen 2 〈umg.〉 bewerfen, beschießen … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
Anzeige