BLACK OUT - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bücher

BLACK OUT

418xjk_ymgl._bo2_204_203_200_pisitb_sticker_arrow_click_topright_35__76_aa300_sh20_ou03_.jpg
Autor: Andreas Eschbach-xxx- Verlag: Arena, Würzburg 2010 -xxx- Seiten: 461 S.-xxx- ISBN: 978–3–401–06062–0 -xxx- Buchpreis: € 17,95
Eine Verbindung zwischen Gehirn und Internet? Allwissenheit und Macht wären dem Besitzer einer solchen Schnittstelle sicher. Christopher Kidd aus Frankfurt, 17 Jahre alt, will seinen Chip im Kopf trotzdem…

Eine Verbindung zwischen Gehirn und Internet? Allwissenheit und Macht wären dem Besitzer einer solchen Schnittstelle sicher. Christopher Kidd aus Frankfurt, 17 Jahre alt, will seinen Chip im Kopf trotzdem so schnell wie möglich loswerden. Denn das winzige Brain-Computer-Interface verbindet ihn nicht nur mit fast allen Computernetzen der Welt, sondern macht ihn auch zum willenlosen Mitglied eines ständig wachsenden Kollektivs, der rätselhaften „Kohärenz“.

Wie Christopher, ein genialer Hacker, gegen diese dunkle Macht kämpft, erzählt Andreas Eschbach in seinem Science-Fiction-Thriller für Jugendliche. Mit einem rasanten Einstieg führt der gelernte Luft- und Raumfahrt-Ingenieur den Leser sofort mitten ins Geschehen. Die Vorgeschichte schildert Eschbach raffiniert in Rückblenden. Die Charaktere bleiben zwar etwas blass, doch die action- und spannungsgeladene Handlung zieht den Leser schnell in ihren Bann.

Stoff zum Nachdenken – zumal für die jugendliche Zielgruppe – gibt es genug: wenn Computer-Freak Christopher zum Beispiel grübelt, ob ein ohne Handys, Laptops und Internet überhaupt lebenswert ist. Nach dem offenen Ende würde man am liebsten sofort die Fortsetzung verschlingen. Band zwei lässt aber noch eine Weile auf sich warten. „Black Out“ ist das Richtige für Technikfreaks von zwölf Jahren und mehr.

Ute Kehse

Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

kramp|fen  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 1 die Finger in etwas ~ die F. in etwas hineinbohren u. sich daran anklammern 2 die Finger, Hände um etwas ~ fest, heftig um etwas schließen u. sich daran festhalten ... mehr

Sin|fo|ni|ker  〈m. 3; Mus.〉 Sy Symphoniker 1 Komponist von Sinfonien ... mehr

som|nam|bul  〈Adj.; Med.〉 an Somnambulismus leidend, mondsüchtig [frz. <lat. somnus ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige