BLACKOUT - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bücher

BLACKOUT

blackout_morgen_ist_es_zu_spaet.jpg
Autor: Marc Elsberg-xxx- Verlag: Blanvalet, München-xxx- Seiten: 799 S.-xxx- ISBN: 978–3–7645–0445–8-xxx- Buchpreis: € 19,99
Morgen ist es zu spät

Wie man sich fühlt, wenn im Winter der Strom ausfällt – nicht nur für ein, zwei Stunden –, das wissen die Bewohner des Münsterlandes: Vor sieben Jahren knickten dort nach einem Schneesturm 50 Verteilermasten um. 250 000 Menschen waren ohne Elektrizität. Ohne Heizung. Ohne Licht. Ohne Wasser, und damit auch ohne Toilettenspülung. Tagelang. Marc Elsberg erweitert dieses Szenario auf ganz Europa. Computerhacker schalten länderübergreifend Kraftwerke und Verteilerzentralen aus. Unbequemlichkeiten werden lebensbedrohend, wenn auch Supermärkte, Tankstellen und Apotheken geschlossen bleiben, wenn Krankenhäuser nur noch mit Notdiesel arbeiten können. Was mit Hilfe unter Nachbarn beginnt, schlägt im Roman rasch in brutale Überlebenskonkurrenz um. Elsberg flicht vier Handlungsfäden zu einem atemberaubenden Spannungsstrang zusammen: Die Auswirkungen des Stromausfalls auf die Menschen, die Suche der Experten nach den Ursachen, die Reaktionen der Politiker sowie die Motive und Methoden der Terroristen sind sehr gut recherchiert und realitätsnah geschildert. Beinahe nebenbei lernt man mehr über Stromnetze, Energiepolitik, Computersysteme und die Verletzlichkeit der modernen Gesellschaft als aus vielen schlauen Fachartikeln.

Jürgen Nakott

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Bio|al|ko|hol  〈m. 1〉 als Treib– u. Brennstoff verwendeter Äthylalkohol, der aus biologischen Abfällen gewonnen wird

Pul|mo|lo|gie  〈f. 19; unz.〉 Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Lunge u. ihren Erkrankungen befasst [<lat. pulmo ... mehr

Licht|re|gie  〈[–i:] f. 19; unz.; Theat.〉 Benutzung von Lichteffekten für die Inszenierung eines Theaterstückes

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige