Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Neitzel, Sönke

Blut und Eisen – Deutschland im Ersten Weltkrieg

Im Mittelpunkt der Studie „Blut und Eisen. Deutschland im Ersten Weltkrieg“ von Sönke Neitzel steht das mili?tärische Geschehen, von den Feldzügen des Jahres 1914 und dem Übergang zum Stellungskrieg bis zu den deutschen Frühjahrsoffensiven im Jahr 1918. In weiteren Kapiteln werden die deutsche Außenpolitik und die innere Lage des Reichs skizziert. Ein zweiter Band desselben Autors schildert die Vorgeschichte, den „Weg in die Katastrophe 1900–1914“.

Rezension: Talkenberger, Heike

Neitzel, Sönke
Blut und Eisen – Deutschland im Ersten Weltkrieg
Pendo Verlag, Zürich 2003, 272 Seiten, Buchpreis € 9,90
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

chir|ur|gisch  auch:  chi|rur|gisch  〈[çir–], süddt., österr. [kir–] Adj.; Med.〉 mit den Mitteln der Chirurgie, operativ … mehr

Du|del|sack|pfei|fer  〈m. 3〉 Bläser des Dudelsacks; Sy Sackpfeifer … mehr

♦ Vi|bra|fon  〈[vi–] n. 11; Mus.〉 Musikinstrument aus Metallstäbchen, die mit Hämmerchen geschlagen werden u. unter denen sich Schallbecher befinden, die elektromotorisch geöffnet u. geschlossen werden, wodurch ein Vibrato entsteht; oV Vibraphon … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
Anzeige