Reichardt, Sven/Zierenberg, Malte Damals nach dem Krieg – Eine Geschichte Deutschlands 1945 bis 1949 - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Reichardt, Sven/Zierenberg, Malte

Damals nach dem Krieg – Eine Geschichte Deutschlands 1945 bis 1949

Die Jahre nach dem Zweiten Weltkrieg empfanden die meisten Deutschen als harte Jahre. Jetzt erst gab es Hunger, zuvor hatte man auf Kosten der ausgebeuteten Länder gut gelebt. Die allermeisten Deutschen fühlten sich 1945 besiegt, nicht befreit. Von den NS-Verbrechen wollte man nichts wissen, und dass es den Menschen in anderen europäischen Ländern noch schlechter ging, interessierte nicht. Dies alles ist zeitlich sehr weit weg, und so ist es zu begrüßen, dass sich jüngere Historiker wieder stärker mit der Besatzungszeit und dem aufziehenden Ost-West-Konflikt beschäftigen.

Was das Buch auszeichnet, sind die unzähligen Zeitzeugenberichte, die im Rahmen eines TV-Filmprojekts – das Buch ist Begleitbuch einer ARD-Serie – angefertigt wurden. Davon lebt die Darstellung, dies macht sie lebendig, ja, hier wurden, das ist verdienstvoll, mit Hilfe der Oral- History-Methode alltagsgeschichtliche Quellen erstellt. Allerdings verweigern sich die Autoren methodischen Reflexionen, und man muss sagen, dass eine moderne Alltags‧geschichte schon einmal weiter war – als sie nämlich die Politik nicht vernachlässigt hat und auch von Interessen, Macht und Herrschaft handelte. Dies ist die Blindstelle des Buchs.

Natürlich gab es auf „nationaler“ Ebene für die Deutschen nicht viel zu entscheiden (das änderte sich jedoch von 1948 an), aber die kommunale Ebene und die der Länder fehlen in der Darstellung. Hier jedoch prägte sich die „Graswurzel‧demokratie“ langsam aus, hier gab es Neuanfänge und Kontinuitäten, hier wurde um Weichenstellungen gestritten, um Entnazifizierung, Wiedergutmachung, Verfassungen und noch anderes. So eingängig und anschaulich die beiden Autoren formulieren, so flott schreiben sie auch über einige spannende Forschungskontroversen hinweg. Wer schon viel zur Besatzungszeit weiß, findet wenig Neues im Buch, für denjenigen, der eine Einführung sucht, bietet es sich jedoch an

Rezension: Wolfrum, Edgar

Reichardt, Sven/Zierenberg, Malte
Damals nach dem Krieg – Eine Geschichte Deutschlands 1945 bis 1949
Deutsche Verlags-Anstalt/Das Erste, München 2008, 286 Seiten, Buchpreis € 19,90
Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

iden|ti|täts|stif|tend  〈Adj.〉 eine Identität vermittelnd, Individualität ausdrückend, unverwechselbar ● ein ~er Architekturstil

pres|to  〈Mus.〉 schnell (zu spielen) [ital.]

Ton|sil|li|tis  〈f.; –, –ti|den; Med.〉 Mandelentzündung [→ Tonsille ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige