Anzeige
Anzeige

Kai Brodersen

Das antike Rumänien

dam1020bue03.jpgRumänien, România, ist der einzige moderne Staat, der schon in seinem Namen einen Bezug zu den Römern der Antike herstellt. Zudem besitzt das Rumänische einen besonders hohen lateinischen Anteil, ein Hinweis darauf, dass in der Geschichte des Landes die Römer eine bedeutsame Rolle gespielt haben.

Kai Brodersen, Professor für antike Kultur an der Universität Erfurt, führt den Leser in die Region nördlich des Unterlaufs der Donau, die im 2. und 3. Jahrhundert n. Chr. der römischen Provinz Dakien entsprach. Diese Provinz war von beachtlicher Bedeutung für die Römer, besaß sie doch reiche Bodenschätze, vor allem Gold und Salz, sowie ein für die Landwirtschaft günstiges Klima. Die Römer nannten es deshalb „Dacia felix“ das „glückliche Dakien“.

Wer aber waren die zuerst von Caesar so benannten „Daker“, die Bewohner der Provinz? Mangels eigener Schriftzeugnisse wissen wir nicht, wie sich die Menschen selbst nannten; dass sie aber keineswegs die kulturlosen, einfältigen Barbaren waren, als die sie die Römer in ihren Schriften schildern, das lernt man in diesem quellengesättigten Buch ebenso, wie man über die Eroberung der Region, ihre Etablierung als Provinz unter Trajan und die anschließende Schaffung eines neuen Kulturraums informiert wird.

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Kai Brodersen
Dacia felix
Das antike Rumänien im Brennpunkt der Kulturen
wbg Philipp von Zabern, Darmstadt 2020, 240 Seiten, € 40,–

Anzeige

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Py|ri|mi|din  〈n. 11; Chem.〉 vom Pyridin abgeleitete heterocyclische Verbindung, die in Form zahlreicher Derivate als Bestandteil der Nukleinsäuren auftritt

Tech|no|lo|gie|kon|zern  〈m. 1〉 Konzern, der neue Technologien entwickelt

In|duk|ti|ons|strom  〈m. 1u; unz.; El.〉 durch Induktion erzeugter Strom

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige