Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Barceló, Pedro

Das Römische Reich im religiösen Wandel der Spätantike – Kaiser und Bischöfe im Widerstreit

Die Frage, ob die politische oder die geistliche Macht das Gemeinwesen dominieren sollte, die das Mittelalter so stark prägte, hat sich bereits in der Spätantike gestellt. Kaiser und Bischöfe sind die entscheidenden Akteure dieses Machtkampfes, dessen Anfängen sich der Potsdamer Althistoriker Pedro Barceló gewidmet hat. Er beschreibt den Prozess der Christianisierung des römischen Staatswesens im 4. und 5. Jahrhundert und fragt danach, warum sich die römischen Herrscher ganz bestimmten Glaubenslehren zuwandten.

Während in der heidnischen Antike der Herrscher allein über Kult und Politik entschied, traten in der komplexen, „multikonfessionell geprägten“ Gesellschaft der Spätantike zunehmend die Bischöfe als Entscheidungsträger auf. Erbitterte Auseinandersetzungen waren zum Teil die Folge. Barceló beginnt mit Kaiser Valerian und mit Diokletian und endet mit Theodosius II. Selbstverständlich widmet er Konstantin ein Kapitel, um dann auf die Entwicklung des Bischofsamts und das Selbstverständnis der Bischöfe einzugehen. Ausführlich schildert er die religionspolitischen Weichenstellungen der verschiedenen Synoden und verdeutlicht, warum Kaiser Julians heidni‧sche Restauration scheiterte. Insgesamt entsteht ein quellennahes, differenziertes Bild der spannungsgeladenen religiösen Gemengelage dieser Umbruchzeit zwischen Antike und Mittelalter.

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Barceló, Pedro
Das Römische Reich im religiösen Wandel der Spätantike – Kaiser und Bischöfe im Widerstreit
Verlag Friedrich Pustet, Regensburg 2013, 220 Seiten, Buchpreis € 26,95
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Struk|tur|for|mel  〈f. 21; Chem.〉 Formel, die angibt, in welcher räumlichen Anordnung sich die Atome in einem Molekül befinden

Kur|ven|mes|ser  〈m. 3; Kartogr.〉 Gerät zum Messen von Entfernungen auf Landkarten; Sy Kartometer … mehr

öko|ef|fi|zi|ent  〈Adj.〉 ökologisch effizient, unter Berücksichtigung ökologischer Gesichtspunkte, umweltverträglich ● ~ arbeiten, produzieren; ~e Technologien

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
Anzeige