Anzeige
Anzeige

Von Alfons Zitterbacke bis Zonen-Gaby

DDR-Kaleidoskop

dam0122bue12.jpgÜber 30 Jahre sind seit der deutschen Einheit vergangen, doch deutliche Unterschiede existieren zwischen ehemaligen DDR- und Bundesbürgern weiterhin, zu verschieden waren die prägenden Erfahrungen. Viele der Älteren erinnern sich zwar noch intensiv an die Lebenswirklichkeit in der DDR, eine jüngere Generation verbindet jedoch außerhalb von Familienerzählungen nur noch wenig mit dieser Zeit.

Ein kurzweiliges Buch lädt zu einer „Zeitreise“ in den einstigen DDR-Alltag ein, herausgegeben von Kai Witzlack-Makarevich, Coretta Storz und Nadja Wulff (die auf dem Buchcover nicht genannt werden). Die drei sind bereits mit einer Publikation zur Kultur- und Landesgeschichte der DDR hervorgetreten. Angelehnt an die Jugendsendung des DDR-Fernsehens „Elf 99“ greifen insgesamt 33 Autorinnen und Autoren in 110 alphabetisch geordneten Kapiteln Heiteres, aber auch Beklemmendes aus 40 Jahren DDR auf.

Da ist zu Beginn der titelgebende Alfons Zitterbacke – der Protagonist einer höchst erfolgreichen Kinderbuchreihe des Autors Gerhard Holtz-Baumert. Alfons, dessen Dilemma es ist, nur Gutes zu wollen, aber dafür immer Hohn und Spott zu ernten, wurde zum Helden der Kinder, die sich ja auch oft von den Erwachsenen nicht verstanden fühlen.

Unter „A“ folgt ein anderes Stichwort, das nicht mehr zum Schmunzeln einlädt: „Antifaschistischer Schutzwall“. In aller Kürze werden die Gründe für den Bau der Mauer, das Leid, das sie mit sich brachte und ihr überraschender Fall skizziert.

Und so geht es weiter in raschem Wechsel zwischen Lachen und Weinen: Schikanen und banges Warten, hatte man einen „Ausreiseantrag“ gestellt, der verheerende Zustand der Ökosysteme unter dem Stichwort „Bitteres aus Bitterfeld“ oder eine Reminiszenz an den Trabbi unter dem Stichwort „Rennpappe aus Plastik“. Von unfreiwilliger Komik sind so manche offiziellen Bezeichnungen für Alltagsgegenstände: Im Feldzug gegen alles Christliche wurden so aus den berühmten Erzgebirgsengeln „Jahresendfiguren mit Flügeln“. Unter den Stichworten „Montagsdemonstration“ oder „Neues Forum“ finden schließlich auch die jüngeren Entwicklungen Berücksichtigung.

Anzeige

Auch wenn die Kurzkapitel komplexere Problemzusammenhänge nur anreißen können, so ergibt sich in diesem Kaleidoskop des einst Selbstverständlichen doch ein recht differenziertes Bild der DDR.

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Von Alfons Zitterbacke bis Zonen-Gaby
Die DDR in Elf 99 Kapiteln
Edition Noack & Block, Berlin 2021, 236 Seiten, € 18,–

 

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Ve|ge|ta|ri|e|rin  〈[ve–] f. 22〉 weibl. Vegetarier

Pd  〈Chem.; Zeichen für〉 Palladium

Loop  〈[lup] m. 6〉 1 〈Popmus.〉 elektronisch erzeugte Schlaufe, die einen Teil eines Musikstückes ständig od. endlos wiederholt, Soundschleife 2 〈IT〉 Teil eines in sich geschlossenen u. mehrfach zu durchlaufenden Programms, Programmschleife ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige