Howard, Michael Der Krieg in der europäischen Geschichte – Vom Mittelalter bis zu den Kriegen der Gegenwart - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Howard, Michael

Der Krieg in der europäischen Geschichte – Vom Mittelalter bis zu den Kriegen der Gegenwart

Der Brite Sir Michael Howard zählt zu den bedeutendsten Militärhistorikern der Gegenwart. Seine zahlreichen Bücher und Aufsätze haben die moderne Entwicklung des Fachs über die letzten Jahrzehnte maßgeblich beeinflusst.

Vor allem aber hat Howard auf methodischem Gebiet Bahnbrechendes geleistet. Er hat die Militärgeschichte um die gesellschaftsgeschichtliche Dimension bereichert und damit die Grundlage dafür geschaffen, dass die einseitige Konzentration auf Feldherren, Aufmärsche und Schlachten überwunden werden konnte. Dass die moderne Militärgeschichtsschreibung sich von rückwärtsgewandten Sandkastenspielen befreien konnte, ist zu einem großen Teil Howards Verdienst.

Bei dem hier vorliegenden Buch handelt es sich um die zweite, erweiterte Auflage einer grandiosen Überblicksstudie, die 1976 zum ersten Mal in englischer Sprache, 1991 auf Deutsch veröffentlicht wurde. Howard hat den Text überarbeitet und in einem Epilog um Gedanken über die Entwicklung bis zur Gegenwart angereichert. Das Buch demonstriert in geradezu exemplarischer Weise, welchen Erkenntnisgewinn die Militärgeschichte aus der Hinwendung zur Gesellschaftsge-schichte erzielen kann. Militär und Krieg stehen hier nicht in einem luftleeren Raum, sondern werden aus ihren jeweiligen Rahmenbedingungen her-aus analysiert. Das Resultat liefert eine spannende und aufschlussreiche Lektüre über die Entwicklung des Krieges in Europa seit dem Mittelalter.

Der Epilog über das Ende der europäischen Ära nach 1945 beschäftigt sich nicht nur mit dem relativen Niedergang der europäischen Militärmächte. Er stellt auch interessante Fragen zu Gegenwart und Zukunft. Vor allem die Diskussion über den „Krieg gegen den Terror“, den Howard mehrfach öffentlich verurteilte, regt ihn zu beachtenswerten Gedanken an. Der Krieg, so sein warnendes Fazit, wird vielleicht nicht mehr von Europa ausgehen, aber er kann noch immer von außen kommen.

Rezension: Prof. Dr. Stig Förster

Anzeige

Howard, Michael
Der Krieg in der europäischen Geschichte – Vom Mittelalter bis zu den Kriegen der Gegenwart
Verlag C. H. Beck, München 2010, 224 Seiten, Buchpreis € 14,95
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Bor|der|line  〈[bd(r)ln] f. 10; Med.〉 1 〈kurz für〉 Borderlinesyndrom 2 Gewebe an der Grenze zum Bösartigen ... mehr

Me|di|en|be|reich  〈m. 1〉 = Medienbranche

Scha|be  〈f. 19; Zool.〉 Angehörige einer Ordnung der Insekten, mittelgroßes bis großes, abgeplattetes Tier mit kräftigen Beinen u. langen Fühlern, Bewohner von Ritzen u. Spalträumen, Wärme u. dämmerungsliebend: Blattodea ● Deutsche ~ bis 13 mm lange, weltweit verbreitete Schabe mit zwei dunklen Längsstreifen auf dem gelbl. Halsschild; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige