Anzeige
Anzeige

Bücher

Die Entdeckung der Genschere

Dass Wissenschaftler so schnell nach ­einer revolutionären Entdeckung ein an Laien gerichtetes Buch darüber schreiben, ist ungewöhnlich. Und es kann schief gehen. In diesem Fall aber ist dem Autoren-Duo ein Bravourstück gelungen: chemisch exakt wie ein Lehrbuch, aber durch Zeichnungen und Vergleiche gut verständlich, dazu seitenweise spannend wie ein Krimi. Ganz einfache Lektüre ist es natürlich trotzdem nicht. Die vielen Abkürzungen und detailliert beschriebenen Experimente erfordern Konzentration, ein klein wenig mehr Zusammenfassung hätte nicht geschadet. Aber man verzeiht es dem Buch schnell – denn so stellt sich zunehmend das Gefühl ein, bei der Entdeckung hautnah dabei gewesen zu sein. Der zweite Teil mit dem ­Titel „Die Aufgabe“ ist weniger technisch, dafür erschreckend deutlich in seiner Schilderung der schier unendlichen Anwendungsformen der Technologie – von hypermuskulösen Rindern bis zur Heilung von Erbkrankheiten oder Krebs. Für Jennifer Doudna sind solche Möglichkeiten die Erfüllung eines Traums. Dennoch ist sie beim Blick in die Zukunft alles andere als unkritisch. Denn wozu CRISPR eingesetzt wird – auch bei dieser Erkenntnis kann der Leser die Protagonistin begleiten – liegt längst nicht mehr in der Hand der ­Erfinder. Die Technologie ist ein Werkzeug. Zu steuern, ob es zum Guten oder zum Schlechten dient, ist eine Herausforderung für die ganze Gesellschaft.

Jennifer A. Doudna und Samuel H. Sternberg
Eingriff in die Evolution
Die Macht der CRISPR-Technologie
Springer. 265 Seiten, 19,99 €

Anzeige

natur | Aktuelles Heft

Reizvolle Regionen

Aktueller Buchtipp

natur-Sonderausgabe 2020

Das Insekt und sein Mensch
Von unseren Beziehungen zu den Krabbeltieren

Anzeige

Grünstoff – der Medientipp des Monats

Serie: Hervorragend – Junge Menschen und ihr Engagement

Wissenschaftslexikon

Pen|ta|chlor|phe|nol  〈[–klor–] n. 11; Abk.: PCP; Chem.〉 beständige, chlorhaltige organ. Verbindung, die u. a. als Holzschutz– u. Desinfektionsmittel verwendet wurde, wegen der Persistenz u. Umwelttoxizität jedoch seit 1987 in Dtschld. verboten ist

Au|dio|me|trie  auch:  Au|dio|met|rie  〈f. 19; Med.〉 ärztl. Hörtest mit elektroakustischen Messgeräten, der Hörschäden diagnostiziert u. lokalisiert ... mehr

Di|pol  〈m. 1; El.〉 ungleichmäßige Verteilung von Ladungen, wobei die Gesamtladung des Systems verschwindet, z. B. zwei gleich große, einander entgegengesetzte elektrische Ladungen ● elektrischer ~; magnetischer ~ [<grch. di– ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige