Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Camporeale, Giovannangelo

Die Etrusker – Geschichte und Kultur eines rätselhaften Volkes

Noch ein Buch über die Etrusker? Der Autor, ein renommierter Archäologe und profunder Kenner dieser ersten Hochkultur auf dem Boden Italiens, ist auf Vorbehalte potentieller Leser vorbereitet: Neue Funde und verfeinerte wissenschaftliche Methoden haben, wie er einleitend erklärt, den Erkenntnisstand in den letzten Jahren erheblich verändert. Was Camporeale vorgelegt hat, ist eine Gesamtdarstellung der Geschichte und der Zivilisation der Etrusker, die nahezu alle von den Quellen dokumentierten Lebensbereiche erfaßt. Neben dieser systematischen Betrachtung bietet das Buch in einem zweiten Teil einen Überblick über die Städte der Etrusker in deren Kerngebieten sowie in den von ihnen kontrollierten weiteren Regionen Italiens. 355 Abbildungen ergänzen die Ausführungen im Text, und jedes Kapitel wird mit einer ausführlichen Bibliographie abgeschlossen. Einfach ist die Lektüre nicht. Der Autor läßt den Leser an dem schwierigen Prozeß der historischen Rekonstruktion etruskischen Lebens akribisch, mitunter auch etwas umständlich teilhaben. Seine besondere – und lobenswerte – Passion ist die kritische Hinterfragung sowohl der literarischen als auch der archäologischen Zeugnisse. Die Zahl der in dem Buch neu vermittelten Einsichten ist daher etwa genauso hoch wie die der in Frage gestellten bisherigen Gewißheiten. Mehr kann man an wissenschaftlicher Seriosität eigentlich nicht erwarten. So werden die Leser, die sich darauf einlassen, mit Camporeale die Welt der Etrusker zu entdecken, am Ende reich belohnt.

Rezension: Sonnabend, Holger

Camporeale, Giovannangelo
Die Etrusker – Geschichte und Kultur eines rätselhaften Volkes
Artemis & Winkler, Düsseldorf 2003, 648 Seiten, Buchpreis € 39,90
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Sat|tel|ge|lenk  〈n. 11; Anat.〉 aus zwei Achsen bestehendes Gelenk, wobei die sattelartig gewölbte Gelenkfläche des einen die entsprechend ausgewölbte des anderen aufnimmt, z. B. das Daumenrundgelenk

Leit|trieb  〈m. 1; unz.; Bot.〉 der beim Baum während des Jugendwachstums in der Mitte der Krone senkrecht nach oben wachsende Trieb, von dem aus nach den Seiten die Äste u. Zweige abgehen

Na|tur|treue  〈f.; –; unz.〉 Natürlichkeit der Wiedergabe

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]