Jungbluth, Rüdiger Die Quandts – Ihr leiser Aufstieg zur mächtigsten Wirtschaftsdynastie Deutschlands - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Jungbluth, Rüdiger

Die Quandts – Ihr leiser Aufstieg zur mächtigsten Wirtschaftsdynastie Deutschlands

Der biographische Ansatz erweist sich immer wieder als ein aufschlußreicher Zugang zur Geschichte. Dies trifft nicht nur auf Biographien von Einzelpersonen zu, sondern auch auf Kollektivbiographien von Dynastien oder Familien. Dieser Erkenntnis trägt eine neue Reihe des Campus Verlags Rechnung; sie befaßt sich mit bedeutenden Familien, mit den Krupps und den Kennedys, den Fondas oder Allendes oder jetzt mit den Quandts. Vielen mögen zunächst die Assoziationen bei diesem Namen fehlen, kaum jemand weiß, daß die Quandts heute die reichste Industriellenfamilie Deutschlands sind. Bekannt dagegen sind die mit dem Unternehmen verbundenen Produkte: BMW etwa, Varta oder Milupa. Der Journalist Rüdiger Jungbluth zeichnet ein detailliertes Bild von Firma und Familie. Dargestellt werden nicht nur der wirtschaftlicher Aufstieg seit dem Kaiserreich, sondern auch politische Aspekte, wie etwa das Verhältnis einzelner Mitglieder zu Hitler und dem Nationalsozialismus (Magda Quandt etwa wurde Magda Goebbels). Schließlich wirft der Autor auch immer wieder ein Blick auf das Privatleben, charakterisiert die einzelnen Persönlichkeiten und zeichnet innerfamiliäre Konflikte nach. Der Firma Krupp im 20. Jahrhundert ist ein von Lothar Gall herausgegebener Band gewidmet. Er ist der zweite Teil einer Studie, die im Jahr 2000 mit der Geschichte von Krupp im 19. Jahrhundert begonnen worden war. Anders als bei dem Band von Jungbluth liegt hier der Fokus auf der Wirtschaftsgeschichte des Konzerns. Gemeinsam mit den Co-Autoren Klaus Tenfelde, Toni Pierenkemper und Werner Abelshauser gelingt Gall eine eindrucksvolle Unternehmensgeschichte, die zugleich die wichtigsten wirtschaftlichen und politischen Umbrüche des 20. Jahrhunderts spiegelt. Der Bogen spannt sich von dem schwindelerregenden Aufstieg nach 1914 über die Brüche und Verwerfungen durch die Beendigung der Rüstungsproduktion und die Weltwirtschaftskrise der Weimarer Zeit, über die Umwandlung des Konzerns zur „Waffenschmiede des Reichs” während der Nazizeit bis zum Aufbau eines friedlichen Unternehmensimages nach dem Krieg.

Rezension: Talkenberger, Heike

Jungbluth, Rüdiger
Die Quandts – Ihr leiser Aufstieg zur mächtigsten Wirtschaftsdynastie Deutschlands
Campus Verlag, Frankfurt am Main/New York 2002, 391 Seiten, Buchpreis € 24,90
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

welsch  〈Adj.〉 1 den französischsprachigen Teil der Schweiz betreffend, aus diesem Teil stammend, dazu gehörend 2 〈veraltet〉 aus Welschland (Italien, Spanien od. Frankreich) stammend ... mehr

Crui|ser  〈[kruz(r)] m. 3; Mar.〉 Kreuzer ● Day~ Sportmotorboot ... mehr

Chip|pie  〈[tipi] m. 6; umg.〉 Computerfreak [→ Chip ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige