Akermann, Manfred Die Staufer – Ein europäisches Herrschergeschlecht - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Akermann, Manfred

Die Staufer – Ein europäisches Herrschergeschlecht

Die Burgruine Hohenstaufen und Castel del Monte – die Krone Apuliens – sind weithin geläufig. Doch wer kennt schon das Kastell von Lagopesole in der Basilikata oder die Saalhofkapelle in Frankfurt am Main? Manfred Akermann hat bei seiner Suche auf den Spuren der Staufer wohl kaum einen Ort ausgelassen, der mit diesem Herrschergeschlecht verbunden ist. Hält man sich die vergleichsweise kurze Stauferherrschaft in Apulien und Sizilien vor Augen, verblüfft die gewaltige Anzahl von Burgen und Festungen, die von Mitgliedern dieser Familie dort errichtet wurde. Diesen Zeugen der Wehrhaftigkeit steht im Süden ein einziger Kirchenbau gegenüber, jener von Altamura in Apulien. Der attraktive, reich bebilderte Band zeigt jedoch nicht nur die architektonische Hinterlassenschaft der Staufer, sondern stellt die Protagonisten der Familie in kurzen, verständlich geschriebenen Texten vor. Stammbäume und Grundrisse ergänzen die Texte.

Rezension: Oster, Uwe A.

Akermann, Manfred
Die Staufer – Ein europäisches Herrschergeschlecht
Konrad Theiss Verlag, Stuttgart 2003, 190 Seiten, Buchpreis € 29,90
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Acker|kru|me  〈f. 19〉 oberste Schicht des Ackers, soweit sie mit den Ackergeräten erreicht wird

eu|kli|disch  auch:  euk|li|disch  〈Adj.; Math.〉 von Euklid stammend, auf der Lehre des Euklid beruhend ... mehr

Kre|sol  〈n.; –s; unz.; Chem.〉 aromatischer Kohlenwasserstoff, aus Steinkohlenteer durch Destillation gewonnen sowie durch Kohlenhydrierung u. aus Erdöl, zum Imprägnieren von Holz u. Tauen sowie zur Desinfektion verwendet [Kunstwort <grch. kreas ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige