Greenblatt, Stephan Die Wende – Wie die Renaissance begann - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Greenblatt, Stephan

Die Wende – Wie die Renaissance begann

Der amerikanische Literaturwissenschaftler Stephen Greenblatt hat sich in seinem neuen Buch mit der Zeitenwende vom Mittelalter zur Neuzeit befasst. Im Zentrum steht der Text „De rerum natura“ von Lukrez, der 1417 vom italienischen Humanisten und „Manuskriptjäger“ Poggio Bracciolini in einem deutschen Kloster wiederentdeckt wurde. Diesen Text mit seiner Auffassung von einer Welt ohne Schöpfungsplan und dem Menschen als Naturwesen wertet Greenblatt als „Agens“ eines „Richtungswechsels“ hin zur Moderne.

Über antike Philosophie und ihre Rezeption, über Philologie und Humanismus kann man vieles bei Greenblatt lernen. Und fraglos ist das Buch glänzend geschrieben, verfasst wie ein Entdeckerkrimi. Doch Greenblatts krasse Gegenüberstellung von Mittelalter und Renaissance überzeugt nicht. So ist einmal wieder das Mittelalter finster, das Christentum und die Kirche im Wesentlichen Negativfolie und die Renaissance eine Zeit des Lichts und der anbrechenden Moderne. Dabei hat die Wissenschaft inzwischen zu Recht ein wesentlich differenzierteres Mittelalter-Bild entwickelt und klargestellt, dass viele der angeblichen „Errungenschaften“ der Renaissance ihre Wurzeln bereits in früheren Jahrhunderten hatten.

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Greenblatt, Stephan
Die Wende – Wie die Renaissance begann
Siedler Verlag, München 2012, 342 Seiten, Buchpreis € 24,99
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Kal|zi|um|oxid  〈n. 11; unz.; Chem.〉 gebrannter Kalk; oV 〈fachsprachl.〉 Calciumoxid ... mehr

Per|le  〈f. 19〉 1 schimmerndes, von Weichtieren, meist den Perlmuscheln, abgesondertes Kügelchen aus Kalziumkarbonat 2 durchbohrtes Kügelchen aus Glas, Holz od. anderem Material (Glas~, Holz~) ... mehr

c–Moll  〈[tse–] n.; –; unz.; Mus.; Abk.: c〉 auf dem Grundton c beruhende Moll–Tonart

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige