Reber, Ortrud Elisabeth von Thüringen – Landgräfin und Heilige - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Reber, Ortrud

Elisabeth von Thüringen – Landgräfin und Heilige

In diesem Jahr wird des 800. Geburtstags der Elisabeth von Thüringen gedacht, doch schon ein Jahr zuvor erschienen mehrere Publikationen zu der populären Heiligen, so etwa die Biographie von Ortrud Reber. Sie ist von der Identifikation der Autorin mit ihrer Protagonistin geprägt. Reber stellt zu Beginn die unterschiedlichen Quellen vor, auf die sich die Historiographie stützen kann, und diskutiert sie quellenkritisch.

Ausführlich diskutiert die Autorin die möglichen Motivationen für Elisabeths ungewöhnliches Handeln – etwa ihren Gehorsam gegenüber ihrem Beichtvater, ihre Absage an ein weltlich orientiertes Leben, ihre Selbstgeißelungen oder die Trennung von ihren drei Kindern – und zeigt die Zeitgebundenheit. Es entsteht ein widersprüchliches Bild Elisabeths, die ebenso von dem Wunsch nach stärkerer weiblicher Selbstbestimmung wie von einem kompromisslosen Gehorsams- und Armutsideal geleitet erscheint.

Rezension: Talkenberger, Heike

Reber, Ortrud
Elisabeth von Thüringen – Landgräfin und Heilige
Verlag Friedrich Pustet, Regensburg 2006, 207 Seiten, Buchpreis € 22,00
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Bou|gain|vil|lea  〈[bugvilea] f.; –, –vil|le|en [–vilen]; Bot.〉 als Topfpflanze kultivierter, in den Tropen u. im südl. Mittelmeergebiet heimische Kletterstrauch mit rosavioletten Blütenständen [nach dem frz. Seefahrer L. A. Bougainville, ... mehr

Maus  〈f. 7u〉 1 〈Zool.〉 1.1 〈i. w. S.〉 Angehörige einer Familie der Nagetiere: Muridae  1.2 〈i. e. S.〉 Angehörige einer in Eurasien u. Australien verbreiteten Unterfamilie der Nagetiere: Murinae ... mehr

Moor  〈n. 11; Geogr.〉 ausgedehnte Ablagerungsstätte pflanzlicher Reste, die sich in langsamer Inkohlung befinden (Torf), an der Erdoberfläche sumpfig; Sy Ried ( ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige