Eng geworden hier - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bücher

Eng geworden hier

1968 gründete sich der Club of Rome, 1972 verpasste er der Welt mit dem Buch „Die Grenzen des Wachstums“ einen Ökobewusstseinsschub. Innerhalb eines Jahrhunderts, so die Warnung, könnten die Wachstumsgrenzen des Planeten erreicht sein. Jetzt, zu seinem 50. Geburtstag, zieht der Clubzirkel Zwischenbilanz. Ob Artensterben, Ressourcenverbrauch, Klimawandel – die Kurven zeigten trotz Nachhaltigkeitsrhetorik und Innovationssprüngen „gnadenlos nach oben“, so die Autoren. Denn die Mehrheit der Menschen habe nicht begriffen, was es heißt, dass wir inzwischen in einer „vollen Welt“ wohnen: „Die Grenzen sind greifbar, fühlbar in allem, was wir tun. Und doch … verfolgt die Welt immer noch eine Wachstumspolitik, als ob wir in der leeren Welt lebten.“ Das Buch ist ein Patchwork von 35 Autoren, mit spürbaren Nahtstellen, dafür einer Vielfalt an Perspektiven, Problemdiagnosen und Lösungsvorschlägen. Ihr kleinster gemeinsamer Nenner: Wir brauchen eine neue Aufklärung. Eine, die das mechanistische Weltbild der europäischen Moderne ablöst, den arroganten Kapitalismus US-amerikanischer Prägung, den welk gewordenen Wachstumsimperativ von Religionen und Ethiken aus der Zeit der leeren Welt („Seid fruchtbar und mehret euch!“). Dann wäre eine Wende machbar – denn Geld und Know-how, das ist die frohe Botschaft des Buchs, sind nicht das Problem.

Ernst Ulrich v. Weizsäcker u.a. (Hrsg.)
Wir sind dran
Was wir ändern müssen, wenn wir bleiben wollen
Gütersloher Verlagshaus. 400 S., 24,99 €

Anzeige

natur | Aktuelles Heft

Aktueller Buchtipp

Anzeige

Grünstoff – der Medientipp des Monats

Wissenschaftslexikon

Er|näh|rungs|leh|re  〈f. 19; unz.〉 die Lehre von der (richtigen) Ernährung

gut|ge|klei|det  auch:  gut ge|klei|det  〈Adj.; besser gekleidet, der bestgekleidete〉 gut, schöne Kleidung tragend ... mehr

Pi|pa  〈f. 10; Mus.〉 lautenähnl. chines. Zupfinstrument mit vier Saiten [<chin. pipa ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige