Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Klaus Zeyringer

Faszination Olympia

„Die Sonne, die Straße, der Durst. Shiso Kanaguri läuft. Kein Schatten schützt … So beginnt Klaus Zeyringer, der an der Université Catholique de l’Ouest in Angers lehrt, seine zweibändige Kulturgeschichte der Olympischen Spiele über den kuriosen Fall eines Japaners. Dessen Marathonlauf dauerte 54 Jahre, acht Monate, sechs Tage, drei Stunden, 32 Minuten und 20,3 Sekunden; er heiratete unterwegs und bekam sechs Kinder sowie zehn Enkelkinder.

Der Autor weiß, wie man den Leser packen kann, und er hat einen Blick für kulturelle Differenzen: Laufen war 1912 noch kein Sport in Japan. Der Schwertkampf Kendo war Schulfach, doch westliche Sportarten wurden erst 20 Jahre später eingeführt, nicht zuletzt aufgrund des Wirkens von Shiso Kanaguri (1891–1983). Nachdem er auf der Strecke eingeschlafen und erst einen Tag später wieder aufgewacht war, hatte sich der erste japanische Olympionike aus Scham verdrückt. Nach einem erfolgreichen Leben als Sportler und Universitätsprofessor kehrte er 1967 nach Stockholm zurück und setzte den Lauf dort fort, wo er ihn unterbrochen hatte.

Wer von einer Sportgeschichte Statistiken, Rekordlisten und Nationenwertungen erwartet, der ist bei Zeyringer an der falschen Adresse – solche Daten entnimmt man heute dem Internet. Wer dagegen wissen möchte, warum und wann Nationenwertungen, Medaillen und anderes eingeführt wurden, der ist hier richtig. Der Literaturwissenschaftler präsentiert einen Text mit Vor- und Rückblenden, manchmal verwirrend, aber nie langweilig.

Er arbeitet reichlich mit Zitaten aus Zeitungsberichten und der einschlägigen Literatur. Ein gekonnter Kniff liegt darin, dass er über die Zeitungen auch den zeitgenössischen politischen und kulturellen Hintergrund in die Darstellung einbindet. Damit bekommt man einen Eindruck vom wachsenden Stellenwert der Spiele: Diese galten anfangs wenig, bekamen aber seit den 1930er Jahren immer mehr Bedeutung. Zeyringer verschränkt Quellen und Sekundärliteratur mit versierter Montagetechnik. Die Urheber der ausgewiesenen Zitate erfährt man aber nur, wenn sie im Text erwähnt werden, denn das Lektorat der Reihe „Fischer Wissenschaft“ hat die wissenschaftlichen Belege gestrichen. Das ist schade.

Anzeige

Ein kulturkritisches Hintergrundrauschen warnt den Leser bei jeder Gelegenheit vor Kapitalismus, Kommerzialisierung und Medialisierung des Sports. Dementsprechend wird man nach 1045 Seiten mit dem Fazit entlassen, „die Zeiten der olympischen Wintermärchen“ seien „endgültig vorbei“. Wie Olympia ohne Kommerz und Medien aussähe, wollen wir uns aber lieber nicht vorstellen. Die verlogene Scheinwelt des Amateurismus, die Coubertins Vision lange prägte, möchten weder Sportler noch Zuschauer zurück. Jenseits der verkniffenen Welt der Kritischen Theorie darf man einfach zugeben, dass man Sport spannend findet, aktiv oder als Zuschauer. Diese beiden Bände sind aber trotz des ideologischen Gepäcks mit Gewinn und Genuss lesbar. Empfehlenswert!

Rezension: Prof. Dr. Wolfgang Behringer

Klaus Zeyringer
Olympische Spiele
Eine Kulturgeschichte. Band 1: Sommer. Band 2: Winter
Verlag S. Fischer, Frankfurt am Main 2016/ 2018, 608 und 448 Seiten, € 26,99 und € 25,–

 

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Zeitpunkte

Anzeige

Wissenschaftslexikon

cis  〈Mus.〉 I 〈n.; –, –〉 Tonbezeichnung, das um einen halben Ton erhöhte c, Grundton der cis–Moll–Tonleiter II 〈Abk. für〉 cis–Moll (Tonartbezeichnung) … mehr

So|zio|me|trie  auch:  So|zio|met|rie  〈f. 19; unz.〉 Untersuchung der sozialen Beziehungen innerhalb einer Gruppe hinsichtlich Art u. Häufigkeit … mehr

geo|gra|phisch  〈Adj.〉 = geografisch

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]