Schild, Wolfgang Folter, Pranger, Scheiterhaufen – Rechtsprechung im Mittelalter - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Schild, Wolfgang

Folter, Pranger, Scheiterhaufen – Rechtsprechung im Mittelalter

Unbarmherzige Urteile, harte Strafen, erbärmliche Gefängnisse – die Rechtsprechung und -praxis hat nicht unmaßgeblich das Bild vom „grausamen Mittelalter“ geprägt. Wolfgang Schild, der Bielefelder Doyen der Rechtsgeschichte, stellt in diesem gut strukturierten und anschaulich geschriebenen Band dar, wie das irdische Recht im Mittelalter stets im Rahmen der göttlichen Weltordnung verstanden wurde. Die rechtlichen Verfahren, die Straf‧taten und die Strafen werden, unterstützt durch zahlreiche Bilder, kompetent erläutert.

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Schild, Wolfgang
Folter, Pranger, Scheiterhaufen – Rechtsprechung im Mittelalter
Bassermann Verlag, München 2010, 192 Seiten, Buchpreis € 16,95
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Null|ope|ra|ti|on  〈f. 20; IT〉 dem Computer eingegebene Information, die keinen Rechenvorgang auslöst, sondern Speicherkapazität für die Erweiterung von Programmen freihält; Sy Leerbefehl ... mehr

sen|ken  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 etwas ~ 1 sinken lassen 2 〈fig.〉 herabsetzen ... mehr

he|te|ro|gen  〈Adj.〉 Sy inhomogen; Ggs homogen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige