Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bücher

Gedankenlesen durch Schneckenstreicheln

B-12-13 Gedankenklesen durch Schneckenstreicheln.jpg
Autoren: Martin Puntigam, Werner Gruber, Heinz OberhummerVerlag: HanserSeiten: 296 S.Preis: € 19,90ISBN 978–3–446–43215–4
Wissensbuch des Jahres – Kategorie: Unterhaltung

Schneckenstreicheln ist nicht mein Ding. Des Titels wegen hätte ich dieses Buch wohl nie in die Hand genommen und so etliche Stunden pures Lesevergnügen verpasst. Denn das Autoren-Team – die nach eigenem Bekunden „schärfste Science Boygroup der Milchstraße“ – mäandert mit viel Sprachwitz durch die Wissenschaftslandschaft. Die kurvenreiche Tour d‘ Horizon beginnt mit der Frage: „Was wären Sie lieber: ein Seehase, ein Wasserbär oder ein Wurmgrunzer?“ Und das Autorentrio „Science Busters“ hat keinerlei Mühe, auf zehn Seiten darzulegen, warum Wurmgrunzer die beste Wahl ist. Bis dahin erfährt man ganz nebenbei, warum der Mensch sich mit Kaninchenfleisch selbst um die Ecke bringen kann – zumindest theoretisch –, mit Falschem Hasen jedoch nicht. Allerdings: Der Untertitel „Was wir von Tieren über Physik lernen können“ führt in die Irre. Stattdessen lernt man tierisch viel über unsere eigene Spezies. Zum Beispiel wie unsere kleinen grauen Zellen miteinander kommunizieren – und wie der Medizinnobelpreisträger des Jahres 2000 Eric Kandel das herausgefunden hat: durch Schneckenstreicheln.

Markus Bohn

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Ko|lik  〈a. [–′–] f. 20; Med.; Vet.〉 schmerzhafte, krampfartige Zusammenziehung eines inneren Organs (Darm~, Gallen~, Magen~, Nieren~) [<grch. kolike (nosos) ... mehr

Bi|ont  〈m. 16〉 (selbstständiges) Lebewesen [<grch. bios ... mehr

strin|gen|do  〈[strındn–] Mus.; Abk.: string.〉 schneller werdend, drängend (zu spielen) [ital. <lat. stringendus ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige