Handbuch Weltraumtourismus - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bücher

Handbuch Weltraumtourismus

kohn.jpg
Autor: Martin Kohn-xxx- Verlag: Bastei Lübbe, Köln 2010-xxx- Seiten: 207 S.-xxx- ISBN: 978–3–404–60639–9-xxx- Buchpreis: € 8,99
Der unverzichtbare Reiseführer für angehende Astronauten

Weltraum-Tourismus gibt es inzwischen seit 10 Jahren. Im April 2001 flog der amerikanische Millionär Dennis Tito mit dem russischen Raumtransporter Sojus als erster Tourist zur Internationalen Raumstation ISS. Tito zahlte für seine Weltraum-Reise nach sechsmonatiger Vorbereitung 20 Millionen Dollar – für „All-inclusive“ bei einem sechstägigen Aufenthalt auf der ISS. Und 2006 war die Iranerin Anousheh Ansari, die in den USA lebt, die erste Touristin im Weltall.

Das und vieles mehr erfahren Interessenten in Martin Kohns Handbuch. Kohn, Studienrat für Mathematik und Referent für Medien im hessischen Kultusministerium, berichtet zunächst über Geschichte und Gegenwart der Raumfahrt. Dann geht er in zehn jeweils kurzen Kapiteln zur Sache. Er gibt Hinweise darauf, wie man Astronaut wird, und die verschiedenen Weltraumbahnhöfe werden vorgestellt. Am preiswertesten ist die Ausbildung bei der ESA: Ein Tag Training kostet 1000 Euro. Es folgen eine ausführliche Checkliste für den Flug, Hinweise auf den medizinischen Test, die Speisekarte in der Raumstation und auch wichtige Informationen über das richtige Verhalten im Ernstfall.

Das Buch gibt einen guten Überblick über die bemannte Raumfahrt und das Leben in einer Raumstation, locker geschrieben und für Laien leicht verständlich – wenn auch wohl kaum ein Leser den Trip ins All antreten wird.

Gerd-Peter Schulze

Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

♦ hy|dro|tech|nisch  〈Adj.〉 zur Hydrotechnik gehörend, mit ihrer Hilfe

♦ Die Buchstabenfolge hy|dr… kann in Fremdwörtern auch hyd|r… getrennt werden.

Fo|to|ef|fekt  〈m. 1〉 = lichtelektrischer Effekt; oV Photoeffekt ... mehr

♦ Chon|drit  〈[çn–] m. 16; Geol.; Min.〉 Steinmeteorit, dessen Grundmasse aus Olivin, Orthopyroxen, Nickel–Eisen od. (selten) aus Glas besteht

♦ Die Buchstabenfolge chon|dr… kann in Fremdwörtern auch chond|r… getrennt werden.
» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige