Aly, Götz Im Tunnel – Das kurze Leben der Marion Samuel 1931–1943 - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Aly, Götz

Im Tunnel – Das kurze Leben der Marion Samuel 1931–1943

„Wer war Marion Samuel?“ fragte der Historiker Götz Aly, als er den nach ihr benannten Preis erhielt. Und da niemand die Frage beantworten konnte, weil der Name blind aus der Liste der in der NS-Zeit ermordeten Berliner Kinder ausge?wählt worden war, machte er sich an die Arbeit. Das Ergebnis ist zutiefst beeindruckend. Es gelang Aly, die Geschichte der elfjährigen Marion und ihrer Familie zu rekonstru?ieren, die am 1. und 3. März 1943 nach Auschwitz deportiert wurden.

Raul Hilberg, ein früherer Preisträger, urteilt zutreffend: Auch und gerade „über kleine Leute bleibt in unserer Zivili?sation in den Akten immer etwas übrig, was die meisten übersehen und was oft sehr spät entdeckt wird. Das ist eine Eigenschaft des Aktenstaates“. Aly läßt den Leser Schritt für Schritt an seinen Entdeckungen zu diesem exemplarischen Schicksal teilnehmen, über Zeitungsaufrufe, Telefonbücher, Enteignungsakten … Auf knappstem Raum verdeutlicht er so das Funktionieren des NS-Staates an praktischen, alltäglichen Details. „Im Tunnel. Das kurze Leben der Marion Samuel 1931–1943“ ist folglich auch eine exzellente Einführung in die Niedertracht der NS-Judenpolitik lange bevor sie in den mörderischen Exzeß mündete. Das konkrete Beispiel und die sachliche Darstellung fördern unser Verständnis für den Alltag der Ausgrenzung jenseits von Au?schwitz. Das Buch sollte möglichst vielen Menschen, insbe?sondere Jugendlichen, in die Hand gegeben werden.

Rezension: Hiller, Marlene P.

Aly, Götz
Im Tunnel – Das kurze Leben der Marion Samuel 1931–1943
Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main 2004, 159 Seiten, Buchpreis € 7,90
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

kon|spe|zi|fisch  〈Adj.; Biol.〉 der gleichen Art angehörend

Men|ge  〈f. 19〉 1 (bestimmte) Anzahl, Masse (Stoff~) 2 große Zahl, Fülle, ungeordneter Haufen (Menschen~) ... mehr

Kon|den|sa|ti|ons|punkt  〈m. 1; Phys.〉 vom Druck abhängiger Punkt der Temperaturskala, bei dem ein Stoff vom gasförmigen in den flüssigen Zustand übergeht

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige