Pollack, Martin Kaiser von Amerika – Die große Flucht aus Galizien - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Pollack, Martin

Kaiser von Amerika – Die große Flucht aus Galizien

An der galizisch-preußischen Grenze wurden 1888 vier junge Slowaken aufgegriffen. Sie wollten nach Hamburg, um dort ein Schiff nach Amerika zu besteigen. Wie viele Andere zu dieser Zeit ließen Pavol Popovic und seine Gefährten ihre in ländlicher Armut lebenden Familien zurück, um in der Neuen Welt ein besseres Leben anfangen zu können. Simon Herz, der Mann, der ihnen für viel Geld die Passage vermittelt hatte, hatte ihnen vom Gold erzählt, das dort auf den Straßen liege, und von hohen Häusern, in denen mehr Menschen lebten als in ihrem kleinen galizischen Dorf. Aber die Gendarmen der k. k.-Monarchie verweigerten ihnen die Weiterreise. Die Behörden befürchteten, dass die nicht nachlassende Auswanderungswelle ganze Landstriche veröden und dem Heer zu viele Wehrpflichtige entziehen könnte. Dem Hamburger Reeder Albert Ballin hingegen schwemmte die Massenemigration ins „Gelobte Land“ das Geld geradezu in die Taschen.

Diese Geschichte bildet die Grundlage von Martin Pollacks Buch über die osteuropäische Amerika-Emigration an der Wende zum 20. Jahrhundert. Statt trockenen Fakten präsentiert der Osteuropa-Historiker authentische menschliche Schicksale, die sich hinter dem Phänomen verbergen. Der Erzählung mangelt es trotzdem nicht an übergreifenden historischen Hintergründen, die der Autor ebenso geschickt in sie einbaut wie Zitate, Zahlen und Daten der von ihm verwendeten Quellen. Die parallel zueinander dargestellten und an vielen Stellen miteinander verwobenen Schicksale verdeutlichen außerdem gut die vielschichtigen historischen Ursachen und Auswirkungen der großen Auswanderungswellen um das Jahr 1900.

Rezension: Daniel Tuttenuj

Pollack, Martin
Kaiser von Amerika – Die große Flucht aus Galizien
Paul Zsolnay Verlag, Wien 2010, 283 Seiten, Buchpreis € 19,90
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Ad|ap|ti|on  〈f. 20〉 = Adaptation

Fett|ge|schwulst  〈f. 7u; Med.〉 gutartige Neubildung aus Fettgewebe; Sy Lipom ... mehr

kar|to|me|trisch  auch:  kar|to|met|risch  〈Adj.; Kartogr.〉 zur Kartometrie gehörig, auf ihr beruhend, mit ihrer Hilfe ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige