Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Voigt, Andreas

Leipzig – Filme 1986-97

Irritation, Resignation, Aufbruchswille: Ein Jahr nach dem Mauerfall waren viele Menschen in der DDR existentiell verunsichert. Altes galt nicht mehr, das Neue barg Chancen und war Angstquell zugleich. Diese Umbruchzeit hat der DDR-Dokumentarfilmer Andreas Voigt festgehalten und in seinen Interviews mit Arbeitern, Angestellten oder Jugendlichen deren Lebensgefühl „auf dem untergehenden Schiff DDR“ ausgelotet. Seine Leipzig-Filme sind preisgekrönt. Hat man sich einmal in das breite Sächsisch der Sprecher hineingefunden, ermöglichen die fünf Streifen, in denen auch die Wende von 1989 wieder auflebt, tiefe Einblicke in eine vergangene und doch gegenwärtige Zeit.

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Voigt, Andreas
Leipzig – Filme 1986-97
DEFA-Stiftung/ absolut MEDIEN GmbH, Berlin 2015, Buchpreis € 24,90
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Pra|krit  auch:  Prak|rit  〈n.; –s; unz.; Sammelbez. für〉 mehrere mittelind. Dialekte zw. 500 v. Chr. u. 1000 n. Chr., die (neben dem Sanskrit als Hochsprache) auch in der Literatur verwendet wurden … mehr

Hos|ter  〈[hs–] m. 3; IT〉 Dienstleister, der auf einem Internetserver Hosting betreibt [<engl. host … mehr

Fun|ken|re|gen  〈m. 4〉 große Mengen herabfallender Funken ● ein dichter ~ prasselte auf sie nieder

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]