Lexikon der Dinosaurier - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bücher

Lexikon der Dinosaurier

02_03_lexikon_der_dinosaurier_klein.jpg
Autor: -xxx- Verlag: Dorling Kindersley, München 2002-xxx- Seiten: 376-xxx- ISBN: 3831003424-xxx- Buchpreis: 25,00 Euro
Hier stehen sie alle Parade: die „Schreckenskrallen“ und „Knotenechsen“, die „Tyrannenechsen“ und der „Archaeopteryx“. Vor diesen Dinosauriern und Vögeln posieren – skurril und urig schön – die Frühformen…

Hier stehen sie alle Parade: die „Schreckenskrallen“ und „Knotenechsen“, die „Tyrannenechsen“ und der „Archaeopteryx“. Vor diesen Dinosauriern und Vögeln posieren – skurril und urig schön – die Frühformen der „Fische und Wirbellosen“ sowie der „Amphibien und Reptilien“, und ihnen folgen die „Säugetiere und ihre Vorfahren“.
Die Tiere der Urzeit sind in diesem wunderschönen Lexikon übersichtlich, verständlich, wissenschaftlich korrekt und bis ins Detail so liebevoll erklärt, dass ich mich stundenlang von diesem belesenen Bilderbuch nicht trennen konnte.
Und das steht auch noch drin: Informationen über die Entstehung von Fossilien und über die Entwicklung des Lebens auf der Erde sowie dessen Erforschung und Einteilung. Am Schluss des – sehr ästhetisch gestalteten – Buches gibt das ausführliche Kapitel „Grundwissen“ eine Übersicht zur Erdgeschichte, in der bei den einzelnen Erdzeitaltern plastisch beschrieben und bebildert ist, was einst geschah. Es folgen Einblicke in die Arbeit der Paläontologen, wobei die verschiedenen Arbeitstechniken, berühmte Fundstellen und Datierungsmethoden endlich einmal für den Laien verständlich – und trotzdem korrekt – erklärt sind. Biografien von berühmten Forschern, die Licht ins Dunkel der Vergangenheit gebracht haben, bilden den Abschluss vor einem Glossar und ausführlichen Register. Kurzum: ein Lexikon zum Liebhaben.
Klaus Jacob

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Glau|ber|salz  〈n. 11; unz.〉 Abführmittel, chemisch kristallwasserhaltiges Natriumsulfat [nach dem Chemiker u. Apotheker Johann Rudolf Glauber, ... mehr

Fo|to|satz  〈m. 1u; unz.〉 durch lichtelektr. Verfahren hergestellter Schriftsatz; oV Photosatz; ... mehr

Te|nor|buf|fo  〈m. 6; Pl. a.: –buf|fi; Mus.〉 Sänger mit Tenorstimme für komische Rollen

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige