Herre, Franz Ludwig I. – Ein Romantiker auf dem Thron - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Herre, Franz

Ludwig I. – Ein Romantiker auf dem Thron

Franz Herre hat sich als Autor zahlreicher lebensnaher histo?rischer Biographien einen Namen gemacht. In seinem neue-sten Werk widmet er sich nun der Vita des bayerischen Königs Ludwig I. (1786–1868). Herre betont den politischen und kulturellen Einfluß des Königs, der Bayern nach 1825 zu einer starken Macht im Deutschen Bund ausbaute und München zu einer Kunststadt erhob. Gleichzeitig wird Ludwig I. als konservativer Herrscher beschrieben, der in der Wahrnehmung und Bewahrung von geschichtlich Gewachsenem „den einzigen sicheren und nachhaltigen Ausgangspunkt jedes wahren Fortschritts“ sah. Dazu zeichnet Herre ein sehr menschliches Bild des „Romantikers auf Bayerns Thron“. Gestützt auf eine breite Auswahl an zeitgenössischen Zitaten, gelingt ihm eine anschauliche Charakterisierung der Persönlichkeit Ludwigs I. Das Buch richtet sich ausdrücklich an einen breiten Leserkreis; im Anhang finden sich jedoch Hinweise auf weiterführende wissenschaftliche Literatur.

Rezension: Gerber, Beat

Herre, Franz
Ludwig I. – Ein Romantiker auf dem Thron
Hohenheim Verlag, Stuttgart 2005, 387 Seiten, Buchpreis € 19,90
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

schrägle|gen  auch:  schräg le|gen  〈V. t.; hat〉 1 etwas ~ etwas schräg hinlegen ... mehr

Com|pu|ter|bran|che  〈[–pjut(r)brã:] f. 19; IT〉 Geschäfts–, Wirtschaftszweig, der sich mit Computern u. deren Zubehör beschäftigt

Phe|nyl|amin  〈n. 11; Chem.〉 = Anilin

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige