MEGALITHKULTUREN - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bücher

MEGALITHKULTUREN

korn.jpg
Autor: Wolfgang Korn-xxx- Verlag: Theiss, Stuttgart 2005-xxx- Seiten: 160 S.-xxx- ISBN: 3-8062-1553-7-xxx- Buchpreis: € 39,90
Rätselhafte Monumente der Steinzeit

Mit Interpretationen hält sich Karl Korn zurück. Dafür breitet der Archäologe und Wissenschaftsjournalist das ganze Panorama standhafter Zeugnisse der Megalithkulturen Europas aus: Dolmen, Tempel, Hinkelsteine, „Hünengräber“, Menhire und Steinkreise. Nur eine Erklärung für die rätselhaften Monumente der erwachenden Menschheit bietet er an – im Einklang mit der Wissenschaft: Die Megalithbauten seien die ältesten – und damit erfolgreichsten – kulturellen Zeugnisse wider das Vergessen, also wider den Tod.

Daneben fasst Korn alle aktuell greifbaren Informationen über die west- und nordeuropäischen Megalithkulturen zusammen, wobei er die Rätsel nennt und auch Randständiges erwähnt – etwa Arbeitsaufwand, „arische“ Fehltritte oder Matriarchat.

Das Verständnis dieser so fernen Welten erleichtern Kurzbeiträge zum Beispiel zur Dendrochronologie (Altersbestimmung durch Zählen der Baumringe in altem Holz), zur Sesshaftwerdung oder zur Ernährung der Megalithiker. Ein großes Plus: Die ansehnliche Bebilderung füttert die Vorstellungskraft.

Michael Zick

Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Me|te|o|ro|lo|ge  〈m. 17〉 Erforscher, Kenner der Meteorologie

Kör|per  〈m. 3〉 1 Gesamtheit des Organismus eines Lebewesens, bes. des Menschen, Leib 2 äußere Gestalt, Erscheinung eines Menschen od. Tieres (~bau, ~größe) ... mehr

Hun|dert|fü|ßer  〈m. 3; Zool.〉 Angehöriger einer Unterklasse der Tausendfüßer, fast alle Rumpfsegmente tragen 1 Beinpaar, das am ersten Segment zu einem Kieferfuß mit starker Giftklaue umgewandelt ist: Chilopoda

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige