Morde, Macht, Moneten - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bücher

Morde, Macht, Moneten

buch7.jpg
Autor: Dierk Raabe-xxx- Verlag: Wiley-VCH Weinheim 2001-xxx- Seiten: 235-xxx- ISBN: 3527304193-xxx- Buchpreis: 24,54 Euro
Wir leben in der Ära der Halbleiter – ohne sie wäre die moderne Informations- und Kommunikationstechnologie nicht denkbar. Gleichzeitig befinden wir uns im Kunststoff-Zeitalter: Die Produktion steigt ständig…

Wir leben in der Ära der Halbleiter – ohne sie wäre die moderne Informations- und Kommunikationstechnologie nicht denkbar. Gleichzeitig befinden wir uns im Kunststoff-Zeitalter: Die Produktion steigt ständig und mit ihr die Allgegenwart der Waren, die aus Kunststoff hergestellt werden. Leicht verliert man deshalb den „alten“ Werkstoff Metall aus dem Blick, der die Kulturgeschichte der Menschheit seit mehr als 6000 Jahren nachhaltig beeinflusst.

Prof. Dierk Raabe, Direktor am Max-Planck-Institut für Eisenforschung in Düsseldorf, möchte mit seinem Buch die Bedeutung der Metalle ins rechte Licht rücken, wie er im Vorwort schreibt. Dazu hätte er ihrer aktuellen Rolle in unserer High-Chem-Gesellschaft allerdings mehr Raum schenken müssen. Die meisten Kapitel spielen in der Vergangenheit. Es geht zum Beispiel um das Gold der Pharaonen, die Schwerter von Sagengestalten und Rittern, alte Kirchenglocken, den Untergang der Titanic – und um die ersten Konservendosen.

Diese Mischung ist ebenso bunt wie unterhaltsam. Allerdings schwankt der Informationsgehalt zwischen den verschiedenen Kapiteln erheblich. Der reißerische Titel „Morde, Macht, Moneten“ und einige Kapitelüberschriften wecken außerdem möglicherweise falsche Erwartungen: Raabes Stil ist sachlich und trocken.

Frank Frick

Anzeige
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Me|di|zi|nal|wein  〈m. 1〉 als Arznei verwendeter Wein, (bes.) Süßwein

♦ Hy|dro|phyt  〈m. 16〉 = Wasserpflanze [<grch. hydor ... mehr

Te|le|promp|ter®  〈[–prmpt(r)] m. 3〉 elektronische Vorrichtung, von der ein Redner (z. B. vor einer Fernsehkamera) für den Zuschauer unbemerkt den dort ablaufenden Text ablesen kann; Sy Autocue ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige