Wolf, Christa Nachruf auf Lebende – Die Flucht (Hörbuch) - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wolf, Christa

Nachruf auf Lebende – Die Flucht (Hörbuch)

In den „Kindheitsmustern“, die Christa Wolf 1976 veröffentlichte, setzt sich die Autorin mit ihrer Flucht im Januar 1945 aus ihrer Heimatstadt Landsberg an der Warthe (polnisch Gorzów Wielkopolski) nach Westen auseinander. Mehrere Versionen gingen der Endfassung des Romans voraus; eine dieser Fassungen, die Fragment geblieben ist, macht nun das Hörbuch zugänglich. Dieser Text ist sehr persönlich formuliert. Christa Wolf schildert differenziert ihre nicht unproblematische Beziehung zu ihrer Familie, vor allem zu ihrer Mutter, ihre frühe Prägung durch die NS-Ideologie in der Schule, vor allem aber ihr Erleben der Fluchtsituation. Während sich die Eltern daran klammerten, spätestens im Sommer zurückkehren zu können, glaubte die 15-jährige Christa nicht daran.

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Wolf, Christa
Nachruf auf Lebende – Die Flucht (Hörbuch)
Der Audio Verlag und mdr, Berlin 2014, Buchpreis € 19,99
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Ab|so|lu|tist  〈m. 16〉 Anhänger des Absolutismus

en|zys|tie|ren  〈V. i.; hat; Biol.〉 sich in eine Zyste einkapseln, um darin eine Periode ungünstiger Lebensbedingungen zu überdauern (Kleinlebewesen) [zu grch. kystis ... mehr

Pe|ri|as|trum  auch:  Pe|ri|ast|rum  〈n.; –, –tren; Astron.〉 = Periastron ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige