Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Greyerz, Kaspar von

Passagen und Stationen – Lebensstufen zwischen Mittelalter und Moderne

Viele Menschen im 16. und 17. Jahrhundert glaubten, ihr Leben sei nach einer festgelegten Stufeneinteilung vorstrukturiert. Diese Phasen umfassten meist sieben Jahre und ließen sich mit jeweils einschneidenden Lebensstationen identifizieren.

Auf der Grundlage von Selbstzeugnissen (Autobiographien, Tagebüchern, Briefen und Familienchroniken) sowie Bildquellen zeichnet Kaspar von Greyerz, glänzender Kenner der Materie, ein detailreiches und anschauliches Bild dieser Vorstellungen, analysiert ihren Einfluss auf Orientierungen und Lebensgefühl des vormodernen Menschen und kennzeichnet die einschneidenden Veränderungen, die die Aufklärung mit sich brachte.

Ausführlich beschreibt der Autor die Einstellung der Menschen zur allzeit durch den Tod bedrohten Kindheit, charakterisiert die zwischen Rebellion und sozialer Kontrolle changierende Jugend als Übergangszeit bis zur – verhältnismäßig späten – Heirat, die allein erst die richtige Anerkennung als Mitglied der Gesellschaft brachte. Weitere Stationen werden durch Gesellenzeit und Studium, Verlobung und Heirat, Ehe, Haushalt und Familie, das Alter sowie den Tod gebildet und erweisen sich als von jeweils typischen Ritualen und Praktiken geprägt.

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Greyerz, Kaspar von
Passagen und Stationen – Lebensstufen zwischen Mittelalter und Moderne
Vandenhoeck & Rupprecht, Göttingen 2010, 303 Seiten, Buchpreis € 39,90
Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Schöll|kraut  〈n. 12u; unz.; Bot.〉 auf Schutt u. Mauern vorkommendes Mohngewächs: Chelidonium maius; oV Schellkraut … mehr

Hack|frucht  〈f. 7u; Landw.〉 Ackerfrucht, die Hacken als Pflegemaßnahme erfordert, z. B. Kartoffeln, Rüben, Mais, Gemüse

Ho|nig|fres|ser  〈m. 3; Zool.〉 Angehöriger einer Familie australischer Singvögel, die mit ihrer Pinselzunge Blütennektar aufnehmen: Meliphagidae

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]