Problematische Psychopillen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bücher

Problematische Psychopillen

B-07-17 Problematische Psychopillen.jpg
Peter und Sabine AnsariUNGLÜCK AUF REZEPTKlett-Cotta, Stuttgart 2016350 S., € 16,95, ISBN 978–3–608–98060–8E-Book für € 13,99, ISBN 978–3–608–10033–4

Vier Millionen Deutsche nehmen Antidepressiva – mit Nebenwirkungen bis zu Herzbeschwerden. Ein großes Problem ist, dass die Medikamente nicht vor Selbstmordgedanken schützen, sondern sie zunächst sogar verstärken können. Und der Patient darf die Pillen nicht plötzlich absetzen, weil ihm sonst erneut schwere psychische Beschwerden drohen. Diese Fakten sollte jeder kennen, der das erste Mal wegen schwerer Niedergeschlagenheit und mangelndem Antrieb zum Arzt geht. Denn womöglich gerät er an einen Psychiater, der ihm ohne eingehendes Gespräch Antidepressiva verschreiben will.

Das Autorenehepaar Peter und Sabine Ansari – sie: Heilpraktikerin, er: Humanbiologie – haben auch die Tricks und Täuschungen zusammengetragen, mit denen die Pharmabranche die Psychopillen vermarktet. Viele Ärzte machen bei der Verharmlosung mit und bezeichnen Entzugserscheinungen verschleiernd als Absetzsyndrom oder deuten sie als Rückfall in die Grunderkrankung.

Enttäuschend ist jedoch, dass die Autoren bloß auf die Schattenseiten der Antidepressiva blicken. Dabei haben klinische Studien gezeigt: Bei schweren Depressionen helfen Antidepressiva vielen Patienten und geben ihnen etwas Lebensfreude zurück. Ein weiteres Manko: Am Ende des Buchs werden kurz alternative Behandlungsmöglichkeiten vorgestellt – und unter anderem Bachblüten und Gebete empfohlen. Willkommen im Postfaktischen.

© wissenschaft.de – Frank Frick
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Nachbarn der Milchstraße sind Methusalems

Zwerggalaxien im Umfeld der Milchstraße gehören zu den ältesten Galaxien des Kosmos weiter

Kryptowährung mit Lücken

Hunderte Schwachstellen bei "Smart Contracts" des Ethereum-Systems nachgewiesen weiter

Rätselhafte Phantomgerüche

Unangenehme Riechstörung betrifft mehr Menschen als gedacht weiter

Die Nordsee wird tiefer

Das Becken der Nordsee ist seit Beginn des Eiszeitalters um gut tausend Meter abgesackt weiter

Wissenschaftslexikon

Ma|ler|mu|schel  〈f. 21; Zool.〉 in Flüssen u. Seen lebende Muschel, deren Schalen häufig von Malern als Palette benutzt wurden; →a. Flussmuschel ... mehr

York|shire|ter|ri|er  〈[jk(r)–] m. 3; Zool.〉 englische langhaarige Zwergterrierrasse [nach der nordostenglischen Grafschaft Yorkshire ... mehr

Kro|ko|dil  〈n. 11; Zool.〉 großes, stark gepanzertes Reptil mit einem langen Maul u. spitzen Zähnen, das räuberisch im Wasser lebt: Crocodylia; Sy Panzerechse ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige