REISE ZUM MITTELPUNKT DES FRÜHSTÜCKSEIS - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bücher

REISE ZUM MITTELPUNKT DES FRÜHSTÜCKSEIS

ei.jpg
Autor: Len Fisher-xxx- Verlag: Campus, Frankfurt 2003-xxx- Seiten: 290-xxx- ISBN: 3593371936-xxx- Buchpreis: 21,50
Streifzüge durch die Physik der alltäglichen Dinge

Bumerangs und Frühstückseier

WIRD EIN WISSENSCHAFTLER bei einer Party nach seinem Beruf gefragt, erntet er meist anerkennendes Kopfnicken. Doch kaum jemand interessiert sich für Details seiner Arbeit. Um Laien die Furcht vor Naturwissenschaften zu nehmen, schreibt der amerikanische Physiker Len Fisher regelmäßig Zeitungskolumnen, tritt mit kuriosen Experimenten im Fernsehen auf – und hat nun ein Buch über die Physik der alltäglichen Dinge vorgelegt. Darin geht es zum Beispiel um die Hebelgesetze bei der Heimwerkerei und um einen mathematischen Trick, wie sich die Preise auf dem Kassenzettel rasch addieren lassen. Am perfekt gekochten Frühstücksei führt Fisher in die Thermodynamik ein und erklärt am Bumerang den Drehimpuls. Fisher ist Träger des – schrägen – Ig-Nobelpreises, den er für Untersuchungen der „Eintunkzeit von Keksen“ erhielt. An der simplen Frage, warum sich ein Keks auflöst, wenn man ihn in den Tee tunkt, zeigte er elementare Eigenschaften von Molekülen und das Prinzip der kapillaren Hebung. Die Idee, Alltagsphänomene wissenschaftlich zu erklären, hat in den letzten Jahren viele Buchautoren beschäftigt. Doch Fisher erklärt an seinen Beispielen auch, wie Wissenschaft an sich funktioniert: Probleme erst vereinfachen, damit sie lösbar werden, Modellvorhersagen im Experiment überprüfen. Abstecher in die Wissenschaftsgeschichte und teils skurrile Geschichten über Forscher sowie der umwerfende Humor und die Selbstironie Fishers machen das Buch außerordentlich lesenswert.

Dr. Eva Tenzer

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

ka|ko|fo|nisch  〈Adj.; Mus.〉 in der Art einer Kakofonie; oV kakophonisch ... mehr

Mus|kel|ge|fühl  〈n. 11; unz.〉 Empfindung, die uns über die jeweilige Lage u. Stellung unserer Glieder unterrichtet u. so die exakte Koordination der Muskeln zum Erzeugen geordneter Bewegungen ermöglicht; Sy Muskelsinn ... mehr

Ob|ser|va|ble  auch:  Ob|ser|vab|le  〈[–va–] f. 30; Phys.〉 eine messbare physikalische Größe ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige