Michael Sommer Rom für Einsteiger - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Michael Sommer

Rom für Einsteiger

Wer einen kompakten historischen Überblick zur römischen Geschichte mit beherzten Akzentsetzungen sucht, der kann zu Michael Sommers Darstellung greifen. Das sehr anschaulich erzählende Buch verzichtet bewusst auf Anmerkungen und enthält nur knappe Literaturhinweise, denn es richtet sich an diejenigen, die bisher noch kaum mit der fernen Antike in Berührung gekommen sind. Ihnen möchte Sommer die wichtigsten Grundlinien der Entwicklung vermitteln und verdeutlichen, dass wir auch heute noch gleichsam auf römischem Fundament stehen.

Der Althistoriker schlägt den großen Bogen von der mythischen Gründung Roms bis zum Zusammenbruch des Riesenreichs und der Völkerwanderung, doch zuvor beschreibt er unter der Überschrift „Was die römische Welt zusammenhielt“ wesentliche Aspekte des sozialen, wirtschaftlichen, religiösen und alltäglichen Lebens. Er erläutert die Bedeutung von Traditionen, von Familienverbänden und Ehrkonzepten, verweist aber auch auf die großen Unterschiede zwischen Arm und Reich, zwischen Sklaven und Freien. Er macht klar, dass das Römische Reich nur deshalb so lange bestand, weil es die ständig neu hinzukommenden Menschen zu integrieren verstand und weil es ein großes Glücksversprechen für seine Bürger bereithielt.

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Michael Sommer
Kleine römische Geschichte
Einmal Weltmacht und zurück
Kröner Verlag, Stuttgart 2019, 203 Seiten, € 14,90

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Erd|ober|flä|che  〈f. 19; unz.〉 Oberfläche der Erdkugel

statt  I 〈Präp. m. Gen.〉 anstatt, anstelle eines, einer … ● ~ deren, derer, dessen an deren, dessen Stelle; ... mehr

Schei|ben|blü|te  〈f. 19; Bot.〉 die mittleren, als Scheiben ausgebildeten Blütenblätter der Korbblütler

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige