Carbe, Monika Schiller – Wandel eines Dichterbildes - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Carbe, Monika

Schiller – Wandel eines Dichterbildes

Mit der Schiller-Rezeption und den zahlreichen Legenden, die den Blick auf Dichter und Werk oftmals verstellen, hat sich Monika Carbe befaßt. In ihrem lesenswerten Band verfolgt sie Schillers frühe Stilisierung zum Mythos und deutschen Nationaldichter, seine Vereinnahmung für Krieg und Nationalsozialismus auf der einen, für einen heimlichen Widerstand gegen den Nazi-Terror auf der anderen Seite. Schließlich skizziert sie den unterschiedlichen Umgang mit Schiller in der Nachkriegszeit in Ost und West und heutige neue Sichtweisen jenseits von Nationalpathos und Klassiker-Verehrung.

Rezension: Talkenberger, Heike

Carbe, Monika
Schiller – Wandel eines Dichterbildes
Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt 2005, 208 Seiten, Buchpreis € 24,90
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Em|pa|thie  〈f. 19; Psych.〉 Neigung u. Befähigung, sich in andere Menschen einzufühlen sowie die damit verbundene Fähigkeit, neue soziale Rollen zu übernehmen u. fremde (Wert–)Vorstellungen in die eigenen zu integrieren [<engl. empathy ... mehr

Gon|a|gra  auch:  Go|na|gra  〈n. 15; unz.; Med.〉 Gicht im Kniegelenk ... mehr

Bir|ken|ge|wächs  〈[–ks] n. 11; Bot.〉 = Haselnussgewächs

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige