TÄTER - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bücher

TÄTER

welzer.jpg
Autor: Harald Welzer-xxx- Verlag: S. Fischer, Frankfurt/M. 2005-xxx- Seiten: 336-xxx- ISBN: 3-10-089431-6-xxx- Buchpreis: € 19,90
Wie aus ganz normalen Menschen Massenmörder werden

Völkermorde wie den Holocaust halten viele für schlichtweg unbegreiflich. Das soll die eigene moralische Überlegenheit demonstrieren: Wir können und wollen uns nicht einmal vorstellen, dass wir in der gleichen Situation ebenfalls Juden oder andere Minderheiten umgebracht hätten.

Doch der Sozialpsychologie-Professor Harald Welzer beschreibt überzeugend, „wie aus ganz normalen Menschen Massenmörder werden“. Der Weg zum Mord beginnt, wenn noch niemand an Mord denkt. Zum Beispiel in Nazi-Deutschland: Die jüdischen Kollegen verlieren ihren Arbeitsplatz, jüdische Läden werden geplündert. Vielleicht findet man das nicht in Ordnung – aber die Empörung reicht nicht, um aufzubegehren. So wird eine Schwelle nach der anderen überschritten. Nie ist der Sprung groß genug, um Protest auszulösen.

Welzer stützt sich bei seiner Analyse auf das berühmte Experiment von Stanley Milgram. Am Anfang mussten die Versuchspersonen bei diesem angeblichen Lernexperiment als Strafen für Fehler nur harmlose Stromschläge verabreichen. Die Stärke der (scheinbaren) Schläge stieg so langsam, dass die meisten nie den Punkt zum Aufhören fanden, obwohl die Voltzahlen bald lebensgefährlich wurden.

Menschen lassen sich von der Situation und von dem Verhalten anderer leiten. Die Moral passt sich den Verhältnissen an. Das ist Welzers Grundthese, die er mit viel historischem Material und sozialpsychologischen Erkenntnissen gut belegt.

Anzeige

Jochen Paulus

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Aal|mut|ter  〈f. 8u; Zool.〉 den Glasaalen ähnlicher Küstenfisch von Nord– u. Ostsee: Zoarces viviparus

Ver|fah|ren  〈n. 14〉 1 Art u. Weise einer Ausführung, eines Vorgehens, Handlungsweise 2 〈Rechtsw.〉 Reihenfolge notwendiger Rechtshandlungen zur Erledigung einer Rechtssache ... mehr

Me|di|an|ebe|ne  〈f. 19〉 = Mediane

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige