Anzeige
Anzeige
1 Monat GRATIS testen, danach für nur 9,90€/Monat!

Bücher

Tod im Neandertal. Akte Ötzi. Tatort Troja

tod_im_neandertal_akte_oetzi_tatort_troja.jpg
Autor: Dirk Husemann-xxx- Verlag: Theiss, Stuttgart 2012-xxx- Seiten: 228 S.-xxx- ISBN: 978–3–8062–2273–9-xxx- Buchpreis: € 16,95
Die ungelösten Fälle der Archäologen

Wer Spaß an archäologischen Rätseln hat, wird mit Dirk Husemanns neuem Buch gut unterhalten und informiert. Der Journalist und Archäologe beschäftigt sich nicht nur mit Neandertalern, Ötzi und Troja, sondern er begibt sich auch auf die Spurensuche nach den Etruskern und der Sintflut, berichtet Spannendes über Jericho, die Varusschlacht, Moorleichen, die Gebeine des Apostels Petrus und einiges mehr.

Auch Husemann kann nicht die letzten Rätsel lösen, aber er verrät, weshalb manches ungeklärt bleibt und wie sich die Beurteilung der Funde im Laufe der Zeit geändert hat. Dabei trennt er Mythen von Fakten und zeigt den Stand der Wissenschaft auf. So sind bei der Varusschlacht mittlerweile „700 Orte als Schlachtfeld identifiziert worden“. Auch über die Frage, ob sich Petrus’ Grab unter dem Petersdom in Rom befindet, wird bis heute diskutiert.

Ein weiteres Thema ist Troja, das Heinrich Schliemann 1870 in Hisarlik meinte gefunden zu haben. Experten streiten darüber heftig – umso mehr, als es viele Troja-Schichten gibt. Inzwischen weist offenbar alles darauf hin, dass ein Erdbeben der bronzezeitlichen Handelsmetropole (Schicht VI) ein Ende bereitet hat – was einen Krieg aber nicht ausschließt. Noch immer diskutiert wird auch über die Frage, ob Troja überhaupt Troja ist. In seinem Fazit zitiert der Autor dazu den Althistoriker Christoph Ulf: „Das in der Ilias geschilderte Troja lässt sich nicht in irgendeinem historischen Ort tatsächlich finden – auch in Hisarlik nicht.“

Martina Zick

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Fa|vus  〈[–vus] m.; –; unz.; Med.〉 chron., ansteckende Pilzerkrankung der Haut bei Mensch u. Tier, bes. behaarter Körperteile, wobei die Haarwurzeln zerstört werden [lat., ”Honigscheibe, Honigwabe“; nach dem Aussehen]

Ma|gen|säu|re  〈f. 19; unz.; Med.〉 im Magensaft enthaltene Salzsäure

Zinn|stein  〈m. 1; unz.〉 glänzendes Mineral, chem. Zinnoxid; Sy Kassiterit … mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]
[class^="wpforms-"]