Viren - Phönix aus dem Labor - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bücher

Viren – Phönix aus dem Labor

B-07-15 Supermacht des Lebens.jpg
Karin MöllingSUPERMACHT DES LEBENSReisen in die erstaunliche Welt der VirenC.H. Beck, München 2015320 S., € 24,95ISBN 978–3–406–66969–9E-Book für € 19,99ISBN 978–3–406–66970–5
Die Faszination für Viren lässt bei der Autorin auch nach ihrer Emeritierung nicht nach. Und das ist verständlich: Aus den kleinen Lebewesen ist zum Beispiel die Hälfte des menschlichen Erbguts entstanden.

Im Meer gibt es schätzungsweise 10 30 Viren. Sie leben in Algen und anderen Einzellern und sind für den Menschen völlig ungefährlich. Zum Vergleich: Die Zahl der Sterne am Himmel wird auf 10 25 geschätzt, beträgt also nur ein Hunderttausendstel davon.

Das Erbgut des Menschen wiederum besteht fast zur Hälfte aus ehemaligen Viren – die meisten davon sind degenerierte Retroviren. Forscher haben gezeigt, dass man aus diesen Relikten mit ein paar Labortricks Partikel erzeugen kann, die Viren ähneln und sogar infektiös sind – eines dieser „wiedererstandenen“ Viren wurde treffend „Phoenix“ getauft.

Viren helfen, Krebserkrankungen zu verstehen, und sie sind Werkzeuge für die genetische Manipulation von Pflanzen. Aber die Virologie-Professorin Karin Mölling sieht entscheidend mehr in ihnen: einen Motor der Evolution, die innovative Kraft des Lebens. Und sie spekuliert, dass Viren am Anfang allen Lebens gestanden haben könnten, dass es sie vor den Zellen gab. Stammen wir alle von Viren ab?

Jahrzehntelang hat Karin Mölling in Tübingen, Berlin und Zürich an Viren geforscht und dabei einige wichtige Entdeckungen im Kleinen gemacht. Jetzt, nach ihrer Emeritierung, weitet sich ihr Blick und sie entdeckt das Reich der Viren im Großen. Dabei kommt sie aus dem Staunen nicht heraus – genau wie die Leser ihres Buchs.

Anzeige

© wissenschaft.de – Judith Rauch
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Mus|kel|riss  〈m. 1; Med.〉 Riss infolge Überbeanspruchung eines bereits angespannten Muskels; Sy Muskelruptur ... mehr

Al|pha|tier  〈n. 11; Biol.〉 ranghöchstes Tier (einer Herde)

Flü|gel|frucht  〈f. 7u; Bot.〉 mit Flughaaren od. häutigen Flügeln ausgestattete Frucht, die durch den Wind verbreitet wird

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige