Herbert, Ulrich (Hrsg.) Wandlungsprozesse in Westdeutschland – Belastung, Integration, Liberalisierung - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Herbert, Ulrich (Hrsg.)

Wandlungsprozesse in Westdeutschland – Belastung, Integration, Liberalisierung

Der Band „Wandlungsprozesse in Westdeutschland” bündelt die Ergebnisse einer Freiburger Historikergruppe, die sich seit einigen Jahren unter der Leitung von Ulrich Herbert mit der Geschichte der Bundesrepublik befaßt. Den Ausgangspunkt der insgesamt 14 Beiträge bilden die Fragen, wie sich in Westdeutschland nach 1945 eine liberale Gesellschaft entfalten konnte, wie es zu dem vergleichsweise zügigen Wandel von Mentalitäten, Lebensweisen und politischen Einstellungsmustern kommen konnte und welche gesellschaftlichen Gruppen als Protagonisten des Wandels identifiziert werden können. Damit sind in der Tat zentrale Fragen der zeithistorischen Forschung angesprochen, die sich derzeit besonders intensiv mit den 1960er Jahren, der Kernzeit des Wandels, beschäftigt. Auch die hier versammelten Studien bestätigen, daß zwischen 1957/59 und 1973/74 maßgebliche Veränderungen erfolgten, und zwar in vielerlei Bereichen: Sie zeigten sich im Umgang mit der NS-Vergangenheit, und zwar sowohl in intellektueller als auch in personeller Hinsicht; in den Einschätzungen und Deutungen von Politik, und nicht zuletzt auf dem gesellschaftlich-kulturellem Feld, auf dem die Wahrnehmung von sozialer Abweichung und von Randgruppen, aber auch das Verständnis von Sitte und Moral, von „Normalität“, sich nachhaltig wandelten. Als orientierende Leitbegriffe dienen „Modernisierung“ und „Liberalisierung“, Kategorien, die Herbert einleitend präzisiert und sozialgeschichtlich unterfüttert, indem er – und seine Koautoren in den Einzelanalysen – sie mit dem generationellen Wandel der 60er Jahre verknüpft. Als einflußreichste Generationskohorte erweisen sich die „45er“, die „Flakhelfer-Generation“, die den beschriebenen Wandel maßgeblich vorantrieb; die „68er“ hingegen werden als Epigonen qualifiziert. Die historische Bedeutung von „1968“ wird deutlich relativiert, waren doch die Veränderungen längst im Gange, als die APO auf die Barrikaden ging. War nach 1945 der Blick der zutiefst verunsicherten Zeitgenossen nochmals auf die Wertewelt der wilhelminischen Zeit gelenkt worden, so wurden solche rückwärtsgewandten Orientierungen bereits im Übergang von den 50er zu den 60er Jahren mehr und mehr kritisch hinterfragt und schließlich abgelöst von der Zustimmung zur industriellen, pluralistischen und liberalen Gesellschaft. Besonders anschlußfähig für künftige Forschungen ist die diesen Band durchziehende These, daß die 60er und 70er Jahre Teil eines umfassenden „Lern-, Anpassungs- und Optimierungsprozesses“ waren, der in der Auseinandersetzung mit der Hochmoderne schon seit der Jahrhundertwende im Gange war. Diese Epochenabgrenzung schält sich in der historischen Forschung immer deutlicher heraus, wodurch die „klassischen“ Zäsuren 1918/1933/1945 weiter relativiert werden. Daß die Probleme dieses Lern- und Adaptionsprozesses nicht allein in Deutschland wirksam waren, liegt auf der Hand. Stärker als die hier vorliegenden Beiträge müßten künftige Forschungen daher vergleichend angelegt sein bzw. vor allem auch Phänomene transnationalen Transfers in den Blick nehmen. Ein weites Feld ist eröffnet: Dieser Band trägt zu seiner Vermessung maßgeblich bei.

Rezension: Metzler, Gabriele

Herbert, Ulrich (Hrsg.)
Wandlungsprozesse in Westdeutschland – Belastung, Integration, Liberalisierung
Wallstein Verlag, Göttingen 2002, 587 Seiten, Buchpreis € 40,00
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Le|gu|min  〈n. 11; Biochem.〉 Eiweißstoff in den Hülsenfrüchten [→ Legumen ... mehr

Wurm  I 〈m. 2u〉 1 〈Zool.〉 Angehöriger einer Gruppe wirbelloser Tiere verschiedener Gestalt, zumeist gestreckt, ohne Glieder: Vermes, Helminthes 2 〈umg.〉 Made ... mehr

statt  I 〈Präp. m. Gen.〉 anstatt, anstelle eines, einer … ● ~ deren, derer, dessen an deren, dessen Stelle; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige