Mitterauer, Michael Warum Europa? – Mittelalterliche Grundlagen eines Sonderwegs - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Mitterauer, Michael

Warum Europa? – Mittelalterliche Grundlagen eines Sonderwegs

Abseits vom mainstream bietet Michael Mitterauers Buch „Warum Europa?“, einen spannenden und ungewöhnlichen Zugang. Ausgehend von Max Webers These des „europäischen Sonderwegs“ begibt sich der Autor auf Spurensuche: Warum wurde gerade in Europa das parlamentarisch-demokratische System begründet, wieso entwickelten sich hier Kapitalismus und Kolonialismus? Mitterauer findet Antworten im Mittelalter, wenn er unter anderem die Agrarrevolution, das Lehnswesen, das Papsttum und die Kreuzzüge analysiert. Seine Vorgehensweise zeichnet sich dabei durch systematische interkulturelle Vergleiche aus– vor allem mit der chinesischen und islamischen Kultur. Ob Kreuzzüge und Djihad oder Roggen und Reis: Die Vergleiche erklären anschaulich viele Ursachen der europäischen Sonderentwicklung. Und auch wenn sie meist Gegensätze betonen, bleibt dennoch Platz für überraschende Parallelen.

Rezension: Gunkel, Christoph

Mitterauer, Michael
Warum Europa? – Mittelalterliche Grundlagen eines Sonderwegs
Verlag C. H. Beck, München 2003, 352 Seiten, Buchpreis € 24,90
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Son|nen|fleck  〈m. 1; Astron.〉 dunkles Gebiet auf der Sonnenoberfläche, das kälter ist als seine Umgebung; →a. Sonnenfackel ... mehr

non li|quet  〈sprichwörtl.〉 1 es lässt sich nicht entscheiden 2 〈Rechtsw.〉 der Sachverhalt ist nicht geklärt u. kann auch nicht geklärt werden ... mehr

Ki|ne|to|se  〈f. 19; Med.〉 durch Reizung des Gleichgewichtsorgans hervorgerufene Bewegungskrankheit (z. B. Seekrankheit) [zu grch. kinein ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige