WIE KLEIN IST KLEIN? - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bücher

WIE KLEIN IST KLEIN?

ford.jpg
Autor: Kenneth W. Ford-xxx- Verlag: Ullstein, Berlin 2008-xxx- Seiten: 397 S.-xxx- ISBN: 978–3–550–08715–8-xxx- Buchpreis: € 19,90
Eine kurze Geschichte der Quanten

Vor über 100 Jahren führte Max Planck das Energiequantum in einem „Akt der Verzweiflung“ in die Physik ein. Energie in unteilbare Quanten zu verpacken – das widersprach damals allen Regeln der klassischen Physik. Aber nur so ließ sich die Strahlung eines schwarzen Körpers angemessen beschreiben. Seither sind unzählige Bücher über die Quantenphysik erschienen.

Grundlegend Neues hat auch der Physiker Kenneth W. Ford nicht zu berichten. Aber: Er gibt eine ausgezeichnete Einführung in die schwierige Materie für alle, die sich zum ersten Mal damit beschäftigen. Ford hat in Harvard und Princeton Physik studiert. Bis 1993 leitete er das American Institute of Physics und ist seither Hochschullehrer und Buchautor mit dem Ziel, einem breiten Publikum physikalisches Wissen zu vermitteln.

Das macht er in seinem Buch fundiert, gründlich und sehr verständlich. Ausführlich erläutert er Grundbegriffe von Physik und Quantenphysik und schildert, wie die Quanten im letzten Jahrhundert die Physik revolutionierten. Sehr detailliert – und ausführlicher als in den meisten anderen Büchern zur Quantenphysik – behandelt er die zahlreichen (Elementar-)Teilchen und Teilchenmodelle, die mit und aus der Quantenphysik entstanden sind. Auf die beliebten esoterischen Überhöhungen verzichtet er dabei wohltuenderweise.

Den Schluss des Buchs bildet ein Anhang von 60 Seiten, der neben Angaben zu Maßen, Größen und Teilchenfamilien zu jedem Kapitel etliche Fragen bietet, anhand derer der Leser sein Wissen überprüfen kann. Ein Antwortkatalog steht im Internet.

Anzeige

Heinz Horeis

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ac|ting|ma|na|ger  〈[æktınmænıd(r)] m. 3; im amerikan. Theat.〉 Organisator, Leiter einer Theatertournee [<engl. acting ... mehr

Bul|let|point  〈[–pınt] m. 6〉 großer Punkt od. Spiegelstrich vor einzelnen Stichpunkten in Auflistungen ● Zeitungsartikeln werden zunehmend ~s vorangestellt, um den Inhalt zusammenzufassen [<engl. bullet point ... mehr

Be|bop  〈[bibp] m. 6; Mus.〉 seit 1940 entwickelter, kunstvoller nordamerikanischer Jazzstil; →a. Hardbop ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige