Wegner, Bernd (Hrsg.) Wie Kriege enden – Wege zum Frieden von der Antike bis zur Gegenwart - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wegner, Bernd (Hrsg.)

Wie Kriege enden – Wege zum Frieden von der Antike bis zur Gegenwart

Zahlreiche historische Studien beschäftigen sich mit der Frage, warum dieser oder jener Krieg wohl ausgebrochen sein mag, erwägen auch, wie er zu verhindern gewesen wäre. Einen anderen, zugleich sehr fruchtbaren Zugang zum Thema Krieg und Frieden wählt der von Bernd Wegner herausgegebene Aufsatzband. Unter dem Titel „Wie Kriege enden“ zeigt er Wege zum Frieden auf, von der Antike bis zur Gegenwart. Dabei werden Überlegungen etwa zum antiken Völkerrecht, zur mittelalterlichen Konfliktbewältigung und zur Entstehung von Herrschaftssystemen als Ordnungsfaktoren in der frühen Neuzeit ebenso vorgestellt wie Analysen zum Verhältnis von Kriegsgewalt und Friedenskonflikten nach dem Ersten Weltkrieg oder zu den Kriegsverbrecherprozessen in Nürnberg und Tokio nach dem Zweiten Weltkrieg.

Rezension: Talkenberger, Heike

Wegner, Bernd (Hrsg.)
Wie Kriege enden – Wege zum Frieden von der Antike bis zur Gegenwart
Verlag Ferdinand Schöningh, Paderborn/München/Zürich 2002, 385 Seiten, Buchpreis € 41,00
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Pto|sis  〈f.; –, Pto|sen; Med.〉 krankhaftes Herabhängen des Oberlids [grch., ”Senkung“]

Twist  I 〈m. 1; Textilw.〉 mehrfädiger, weichgedrehter Zwirn II 〈m. 6; Mus.〉 1 Modetanz im 4 ... mehr

po|ly|the|is|tisch  〈Adj.〉 zum Polytheismus gehörend, auf ihm beruhend

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige