P. J. Blumenthal Wilde Menschen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

P. J. Blumenthal

Wilde Menschen

In den 1850er Jahren kursierten unter englischen Besatzungsoffizieren in Indien kuriose Geschichten über angebliche „Wolfskinder“, Kinder also, die mehrere Jahre unter Wölfen gelebt hätten, nicht sprechen könnten, sich mit Vorliebe von rohem Fleisch ernährten und keine Kleidung tragen wollten. Erzählungen von Kindern, die bei Tieren wie Kälbern, Bären, Ziegen oder Wölfen gelebt hatten, aber auch plötzlich auftauchende, völlig unzivilisiert erscheinende Mädchen und Jungen oder Personen mit sehr starker Körperbehaarung galten früheren Jahrhunderten als „wilde Menschen“. Sie alle sind quasi „Kaspar Hausers Geschwister“, also Schicksalsgenossen jenes Knaben, der 1828 in Nürnberg aufgetaucht war und großen Wirbel verursacht hatte.

Der amerikanische Schriftsteller P. J. Blumenthal hat weit über 100 dieser Geschichten aus aller Welt – die älteste aus dem 6. Jahrhundert, die jüngste aus dem Jahr 2017 stammend – gesammelt und beleuchtet sie kritisch. Ist an ihnen etwas Wahres dran? Er fragt nach den Gründen für die Faszination, die von diesen Geschichten ausgeht, stellen sie doch die Grenze zwischen Mensch und Tier in Frage, und wirft ein Licht auf die oft bedrückenden Schicksale dieser Außenseiter, bei denen es sich wohl nicht selten um im heutigen Sinn beeinträchtigte Menschen gehandelt hat.

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

P. J. Blumenthal
Kaspar Hausers Geschwister
Auf der Suche nach dem wilden Menschen
Franz Steiner Verlag, Stuttgart 2018, 442 Seiten, € 26,–

Anzeige
Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Li|ni|en|schiff|fahrt  〈f. 20; unz.〉 Schifffahrt mit fahrplanmäßigen Verbindungen; Ggs Trampschifffahrt ... mehr

Rönt|gen|tech|nik  〈f. 20; unz.〉 mithilfe von Röntgenstrahlen arbeitende Technik

Brenn|nes|sel  〈f. 21; Bot.〉 mit Brennhaaren ausgestattetes Kraut der Nesselgewächse: Urtica; Sy Nessel ( ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige