ZUKUNFT 2050 - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Bücher

ZUKUNFT 2050

erberl.jpg
Autor: Ulrich Erberl-xxx- Verlag: Beltz & Gelberg, Weinheim 2011-xxx- Seiten: 240 S.-xxx- ISBN: 978–3–407–75352–6-xxx- Buchpreis: € 17,95
Wie wir schon heute die Zukunft erfinden

Der Fortschritt mag eine Schnecke sein, aber auch die kommt in 40 Jahren ganz schön weit – und welche Richtung sie einschlägt, ist bei ihrem Start schwer vorauszusagen. Ulrich Eberl wagt einen Blick in das ferne Jahr 2050, mehr noch, er entwirft ein Panorama der Welt, der Lebensumstände und der Technik, in dem sich zumindest die Jüngeren unter uns einmal zurechtfinden müssen. Wenn nichts dazwischen kommt.

Das Risiko, eine völlig falsche Zukunft vorauszusagen, mindert Eberl, indem er sich an die Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte hält: Klimawandel, Ressourcenknappheit, Umweltverschmutzung, Hunger. Einen großen Teil des Buchs nehmen Versuche ein, die Menschheitsprobleme mit Mitteln zu bewältigen, die sich in einem sehr frühen Forschungsstadium befinden: neuartige Kraftwerke, intelligente Stromnetze, Nanotechnologie, Kreislaufwirtschaft. Aber auch Umwälzungen in Medizin, Kommunikation, Arbeitswelt und Mobilität zeichnen sich ab.

Manche Ansätze sind bekannt und längst auf dem Weg in die Lebenswelt: Smart Homes, Gentechnik und alternative Energien zum Beispiel. Andere sind dagegen noch wenig diskutiert, exotisch anmutend, riskant oder schlicht unbeherrschbar, etwa der Fusionsreaktor.

Mehr Science als Fiction, im Zweifelsfall eher pragmatisch als visionär: Eberl wägt ab, analysiert Chancen und Risiken und schafft so Szenarien, die ein gewisses Maß an Wahrscheinlichkeit besitzen. Mehr ist seriöserweise bei einem so fernen Zeithorizont nicht zu erwarten. An Zukunftskompetenz mangelt es dem Autor dabei nicht. Er ist Chefredakteur des Siemens-Innovationsmagazins „Pictures of the Future“, sitzt also sozusagen an der Quelle.

Anzeige

Hans Schmidt

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Na|tur|phi|lo|soph  〈m. 16〉 Anhänger, Vertreter einer Naturphilosophie

Po|ly|me|rie  〈f. 19〉 1 〈Chem.〉 Eigenschaft der Polymeren 2 〈Biol.〉 = Polygenie ... mehr

spon|dy|lo|tisch  〈Adj.; Med.〉 auf Spondylose beruhend

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige