Anzeige
Anzeige

Stefan Aust

Am Straßenrand der Geschichte

dam0122bue15.jpgStefan Aust gehört zu den bekanntesten Journalisten Deutschlands. Sein Name ist mit der Zeitschrift „konkret“ ebenso verbunden wie mit dem „Spiegel“, der Polit-Sendung „Panorama“ oder der Zeitung „Welt“. Oft hatte der aus Stade stammende Aust das Glück, buchstäblich „am Straßenrand der Geschichte“ zu stehen – er war zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Er lernte Rudi Dutschke oder Ulrike Meinhof kennen; seine Arbeiten zur RAF mündeten in das Buch „Der Baader-Meinhof-Komplex“ (1985). Nun legt er seine Autobiographie vor, die vor allem Einblicke in seine journalistische Arbeit und darüber hinaus in die Geschichte der Bundesrepublik gibt. Herausgekommen ist eine Erzählung voller spannender Episoden, die die Hörer zu vielen historischen Orten mitnimmt – vom Prager Frühling 1968 bis zum Bikini-Atoll.

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Stefan Aust
Zeitreise
Die Autobiografie
Osterwold im Hörbuch Hamburg Verlag, Hamburg 2021, 3 mp3-CDs, Laufzeit 18 Stunden 18 Minuten, € 29,95

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

sys|tal|tisch  〈Adj.; Med.〉 sich zusammenziehend [zu grch. systellein ... mehr

Syn|ko|pe  〈[–kpe:] f. 19〉 1 Ausfall eines unbetonten Vokals im Innern des Wortes, z. B. ”ew’ger“ statt ”ewiger“ 2 〈Metrik〉 Ausfall einer Senkung ... mehr

Hy|po|ma|nie  〈f. 19; Med.; Psych.〉 leichter Grad der Manie, mit gehobener Stimmung u. größerer Lebhaftigkeit, aber geringerer Beharrlichkeit im Denken u. Handeln verbunden [<Hypo… ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige