Mathias Frick Auf den Spuren von Monet - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Mathias Frick

Auf den Spuren von Monet

Der französische Maler Claude Monet gilt als berühmtester Vertreter des Impressionismus. Mit seiner Bildsprache revolutionierte er die Kunstwelt seiner Zeit. Ausgehend von Paris, nimmt der Film die Zuschauer mit auf eine Reise zu den verschiedenen Wirkungsstätten im Leben des Künstlers, der es liebte, in der freien Natur zu malen. Es geht die Seine hinab, über die Dörfer Argenteuil und Vétheuil, nach Rouen und bis Giverny. Dabei kommen Kunsthistoriker, Fotografen und auch Fans zu Wort. Wo stellte der Künstler seine Staffelei auf? Wie sah er die Orte, die er malte? Welche Motive waren zentral für sein Schaffen? Solchen Fragen geht der Film nach. Und er zeigt, dass Monet wie kaum ein anderer Maler mit den Orten verbunden war, an denen er malte.

Rezension: Anna Joisten

Mathias Frick
Claude Monet
Im Licht des Augenblicks
arte EDITION/absolut MEDIEN, Fridolfing 2020, DVD, Laufzeit 52 Minuten, € 9,90

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

de|ro|ga|tiv  〈Adj.; Rechtsw.〉 oV derogatorisch 1 beschränkend, beeinträchtigend ... mehr

Pur|pur|schne|cke  〈f. 19; Zool.〉 Vorderkiemer wärmerer Meere, dessen Purpurdrüse einen zunächst gelben, am Sonnenlicht sich purpurn färbenden Stoff absondert, der früher zur Stofffärberei verwendet wurde: Nucella lapillus, Purpurea lapillus

po|ly|morph  〈Adj.〉 in vielen Gestalten vorkommend, vielgestaltig, verschiedengestaltig; Sy pleomorph ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige