Anzeige
Anzeige

Karl Kraus

Beißende Kritik

dam0921bue09.jpgDem für seine satirischen Texte und seinen scharfen Ton berühmten österreichischen Journalisten, Kritiker und Dramatiker Karl Kraus kann man jetzt durch dieses Hörbuch begegnen. 1899 gründete Kraus die Zeitschrift „Die Fackel“, die er seit 1912 ganz allein mit Texten bestückte und die sich zu einem wichtigen kultur- und gesellschaftskritischen Medium entwickelte. Die letzte Ausgabe erschien 1936, kurz vor dem Tod ihres Schöpfers. Geradezu vernichtend konnte die Kritik des finanziell unabhängigen Kraus für denjenigen wirken, der das Unglück hatte, in seinen Bannstrahl zu geraten. Vor allem der hohlen Phrase hatte der Stilist den Kampf angesagt (aktuell bis heute!), hörenswert sind zudem seine Gerichtsreportagen, in denen er Heuchelei und Unrecht aufdeckt.

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Karl Kraus
Fackellichter
Schriften
NDR kultur/Der Audio Verlag, Berlin 2021, mp3-CD, Laufzeit 4 Stunden 21 Minuten, € 10,–

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Flug|rei|se  〈f. 19〉 Reise mit dem Flugzeug ● eine ~ antreten

Un|ter|welt  〈f. 20; unz.〉 1 〈Myth.〉 Totenreich, Aufenthaltsort der Gestorbenen 2 〈fig.〉 Verbrecherwelt, kriminelles Milieu ... mehr

Sta|chel|schwein  〈n. 11; Zool.〉 Angehöriger einer Familie der Erdstachelschweine, dessen Körper auf der Oberseite mit Stacheln u. Borsten besetzt ist [zu Schwein, ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige