Richard Wagner Der Komponist als Briefeschreiber - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Richard Wagner

Der Komponist als Briefeschreiber

dam0719bue17.jpgDer Komponist Richard Wagner revolutionierte nicht nur die Oper, er war auch ein großer Briefeschreiber: Etwa 5000 Briefe (insgesamt 20 000 Druckseiten!) sind heute erhalten. Sie zeugen nicht nur von Wagners schier unerschöpflichem Mitteilungsbedürfnis und seiner großen intellektuellen Energie, sie erlauben auch tiefe Einblicke in seine Leidenschaften, Eitelkeiten und finanziellen Nöte. Das Hörbuch, vorzüglich gelesen von Gert Westphal, versammelt eine Auswahl von 89 Briefen aus den Jahren zwischen 1832 und 1880; die Adressaten sind neben Wagners Ehefrauen Minna und Cosima auch Robert Schumann, Franz Liszt oder König Ludwig II. Biographische und historische Erläuterungen erleichtern das Verständnis des in den Briefen Angesprochenen. Ein großes Hörvergnügen!

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Richard Wagner
Briefe. Eine Auswahl
NDR kultur/Der Audio Verlag, Berlin 2019, mp3-CD, Laufzeit 9 Stunden 32 Minuten, € 10,–

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Ra|dio|nu|klid|bat|te|rie  auch:  Ra|dio|nuk|lid|bat|te|rie  〈f. 19〉 mit der Energie, die beim Zerfall radioaktiver Stoffe frei wird, arbeitende elektrische Batterie; ... mehr

Grad  〈m. 1; bei Zahlenangaben Pl.: –; Zeichen: °〉 1 Abstufung, Stufe, Stärke, Maß (Wirkungs~) 2 Maßeinheit von Winkeln od. Skalen auf physikalischen Messgeräten, bes. für die Temperatur ... mehr

Chlor|knall|gas  〈[klor–] n. 11; unz.; Chem.〉 Gemisch aus gleichen Volumina Chlor u. Wasserstoff, das unter dem Einfluss des Lichtes explosionsartig unter Bildung von Chlorwasserstoff reagiert

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige