Hans Sarkowicz Der Weg zum Zweiten Weltkrieg - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Hans Sarkowicz

Der Weg zum Zweiten Weltkrieg

Nach dem gescheiterten Putsch im November 1923 trat Hitler 1924 seine Haft auf der Festung Landsberg am Lech an. Hier nutzte der künftige Diktator die Zeit, um die Grundzüge seiner Außenpolitik zu entwickeln. Diese drehten sich um den Lebensraum im Osten, den das deutsche Volk angeblich brauche, um sich zu ernähren. Damit war klar: Der Krieg gegen die osteuropäischen Länder war vorprogrammiert. Das Feature beschreibt den Aufstieg Hitlers und seiner NSDAP bis zum Kriegsbeginn 1939, wobei es die politische Situation der Weimarer Republik ausleuchtet. Zudem verwebt es die Vorgeschichte des Zweiten Weltkriegs eng mit der Biographie von Alfred Naujocks. Dieser war Mitarbeiters des Sicherdienstes (SD) und Anführer des SS-Kommandos, das den Sender Gleiwitz überfiel.

Rezension: Dr. Heike Talkenberger

Hans Sarkowicz
Der geplante Krieg
Wie Hitler Deutschland in den Zweiten Weltkrieg führte
hr2 Kultur/der Hörverlag, München 2019, CD, Laufzeit 74 Minuten, € 14,99

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Cur|sor  〈[koes(r)] m. 3; IT〉 bewegliche Markierung auf dem Bildschirm, die anzeigt, an welcher Stelle des Bildschirmes das nächste eingegebene Zeichen erscheint od. der nächste Steuerbefehl wirksam wird [engl., eigtl. ”Läufer“]

♦ Mi|kro|prä|pa|rat  〈n. 11〉 zu Untersuchungen unter dem Mikroskop angefertigtes Präparat [<grch. mikros ... mehr

Ag|rar|sek|tor  〈m. 23; unz.〉 Landwirtschaftssektor

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige